NerdkramsNetzfundstückeProjekte
Neues Projekt: TinyTodo

Als Freund plattformunabhängiger, prima dokumentierter Anwendungssoftware – etwa Vim – bin ich in letzter Zeit vermehrt auf Programme aufmerksam geworden, die auf dem Adobe-AIR-Framework aufsetzen, vorrangig Twitter-Clients wie etwa DestroyTwitter, jedoch hatte ich nie die Muße, mich damit näher zu befassen.

Nun hatte ich neulich dringenden Bedarf nach einer einigermaßen brauchbaren, schlichten Aufgabenliste als Ergänzung zu dem von mir verwendeten Notizenkatalog KeyNote-NF, um beim Systemstart die wichtigsten anfallenden Aufgaben im Blick zu haben, und wurde dank Nils fündig: MiniTask trifft genau meine Anforderungen und ist ausgerechnet eine AIR-Anwendung.

Allerdings hat es einige Unschönheiten, zum Beispiel geht mir die offenbar nicht abschaltbare Animation beim Auf- und Zuklappen der Kategorien schon ein wenig auf den Wecker. Und damit es nicht immer nur heißt, Informatikstudenten seien unabhängig von eventuellen Ferien eh nur faule Säcke, habe ich beschlossen, mich auch mal an einem solchen Programm zu versuchen. Eigentlich wollte ich hierfür das gute, alte Visual Studio verwenden, aber da die Gestaltungsmöglichkeiten von Oberflächen dort doch vergleichsweise beschränkt sind und da ich meine irssi-Distribution bis auf Weiteres eingestampft und somit wieder Kapazitäten frei habe, nutze ich diese Gelegenheit, selbst einmal eine AIR-Anwendung zu entwickeln. (Kenne deinen Feind!)

Das Ergebnis einer Nacht, die größtenteils damit verbracht wurde, sich mit der Implementierung von AIR auseinanderzusetzen, sieht bisher so aus:

An Ideen mangelt es nicht, das Aussehen ist ebenfalls noch lange nicht fertig durchdacht. Wenn ich alles umgesetzt bekomme, was ich umzusetzen plane, kann MiniTask einpacken. Aber wo wären wir ohne die Vielfalt?

Ich halte euch, wenn gewünscht, über die Entwicklung selbstverständlich auf dem Laufenden. Über Anregungen bin ich schon jetzt dankbar; einfach in den Kommentarbereich senfen.

(War einer von euch in den letzten Wochen mal in einem dieser modernen „Supermärkte“? Die Auswirkungen des verdienten Versagens bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 sind noch immer spürbar. Deutschland ist im Ausverkauf, Nationalstolz für den Grabbeltisch. Bis zur nächsten EM. Es ist zum Kotzen.)

Senfecke:

  1. „Und damit es nicht immer nur heißt, Informatikstudenten seien
    unabhängig von eventuellen Ferien eh nur faule Säcke…“ Du bist
    doch nur gelangweilt vom Sommerloch.

  2. Die Farbe ist nur zum Spielen. Wird wohl auch noch anpassbar. Das Programm macht noch nix, liest nur eine vorhandene SQLite-Datenbank aus. „Del“ und „Done“ funktionieren immerhin schon. Was willst du mit meinem unfertigen, schlechten HTML-Code? ;)

  3. Nun, ich schrieb ja dran, das Bild oben ist alles, was ich bislang vorzuweisen habe. Hat zu lange gedauert, zu verstehen, wie das mit dem AIR funktioniert. (Willst du mal ein richtig schlechtes Handbuch lesen? Lies mal die AIR-Doku.)

    Welche Farben wären dir genehm? Dann werde ich das mal bis zur ersten benutzbaren Version ändern.

  4. Ich würde einfach etwas gedecktere Töne vorziehen. Ich mag am
    liebsten blau. Aber das Fenster soll sich ja auch deutlich vom
    Hintergrund abheben, um zu erinnern. Stelle doch einfach mal ein
    paar Fenster vor.

  5. jaja.. im irc jammern kanner, andere projekte starten kanner, aber
    grandios-geniale ideen umsetzen, dafür isser nach wie vor zu faul
    ;(

  6. Bautram gab vor einer Weile ein Greasemonkey-Script in Auftrag, dessen Umsetzung mir noch nicht gelungen ist, und ich finde meinen Denkfehler partout nicht.

  7. Doch durchaus, aber sie wissen sie geschickt in einem Dickicht aus
    Lügen zu verbergen. Alles zum Wohle des Mandanten
    selbstverständlich.

  8. Dafür genügt es, die AGB zu lesen. iPhone-Kartons als iPhone-Kartons zu verkaufen ergibt einen rechtsgültigen Kaufvertrag, auch wenn der Bieter blöd genug ist, „Karton“ zu überlesen.

  9. Gerade AGB halten häufig Überprüfungen nicht stand. Das und dass
    man Verträge anfechten kann, lernt man eben im ersten Semester.

  10. Kein Wunder, dass sich alle über die miesepetrigen Deutschen beschweren, wenn man so was im ersten Semester lernt.

  11. Ich beschwere mich gar nicht generell über miesepetrige Deutsche.
    Lieber ganz speziell über dich :mrgreen: Im Übrigen habe ich dir
    die Wahl zwischen Greasemonkey-Script und eigenständigem Addon für
    FF gelassen. Wenn du nun einen Weg wählst und dich verläufst, bin
    ich nicht schuld :D

  12. Würde programmiertechnisch aber vielleicht andere
    Lösungsmöglichkeiten bieten.. ich weiss es ja nich :roll:

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.