In den NachrichtenMontagsmusikWirtschaft
Pholas Dactylus - Hieros Gamos // Si tacuissent.

Es ist Montag. Ich habe letz­te Woche irgend­wo im Internet den Begriff der Kakistokratie auf­ge­schnappt und fin­de ihn sehr schön, emp­feh­le aller­dings auch wei­ter­hin statt Jens Spahn und Markus Söder eine Armada an Pandabären oder die Expertokratie. Andererseits: Wo in der Parteipolitik fin­det man schon noch Experten?

In Berlin schon mal nicht, denn dort kriegt man nicht mal einen Flughafen ver­nünf­tig geplant. Der neue braucht auch schon wie­der eine klei­ne finan­zi­el­le Hilfe in Höhe eines neu­en Flughafens. Vor eini­ger Zeit hat­te ich in die­ser Publikation vor­ge­schla­gen, Berlin den Chinesen zu schen­ken. Diesen Vorschlag bit­te ich künf­tig mit etwas mehr Nachdruck zu lesen. - Ebenfalls aus Berlin kommt das „Nollendorfblog“, eine Website, in deren Fokus Schwulsein zu ste­hen scheint. In die­sem Blog fand ich gleich­falls letz­te Woche einen Beitrag, mit dem auf einen Beitrag geant­wor­tet wur­de, mit dem auf einen Beitrag geant­wor­tet wur­de; dass näm­lich 185 Schauspieler jed­wel­chen Geschlechts, deren sexu­el­le Identität mir bis­her so unbe­kannt wie schnup­pe war, for­der­ten und auch wei­ter­hin for­dern, dass man sowohl aner­ken­ne, dass sie schwul, trans­se­xu­ell und/oder rosa Eichhörnchen sei­en, als auch, dass man sie jetzt bit­te genau so behand­le wie zuvor - wofür sie eigent­lich gar nichts hät­ten tun müs­sen (künst­li­che Intelligenz wird sich mit den gram­ma­ti­ka­li­schen Besonderheiten der deut­schen Sprache besie­gen las­sen, falls es mal zum Aufstand der Maschinen kommt; aber wei­ter im Text), aber sie hiel­ten ihre Sexualität dann doch für hin­rei­chend wich­tig, um das Föjetong und sogar mich hin­rei­chend lan­ge mit ihr sich befas­sen zu las­sen. Als wäre das eine erwäh­nens­wer­te Eigenschaft von Schauspielern! So aber erhe­ben sie den Umstand, dass sie gern Herren, Damen, bei­dem oder wem ganz anders bei­sch­la­fen, zum Politikum, das ihre Karriere kei­nes­wegs been­den soll­te, jedoch über­schat­ten wird, was sie vor­aus­sicht­lich zum Anlass neh­men wer­den, sich dar­über zu grä­men, dass der Umstand, dass sie gern Herren, Damen, bei­dem oder wem ganz anders bei­sch­la­fen, plötz­lich wich­ti­ger scheint als ihre Schauspielkünste. Ich wünsch­te, mir fie­le dazu nicht bloß Fassungslosigkeit ein.

Apropos schlech­te Planung: Joe Biden beginnt schon mal mit den Kriegsvorbereitungen. Das hat ja weni­ger lan­ge gedau­ert als erhofft. Immerhin haben die Soldaten auch etwas davon: Sie dür­fen jetzt, äh, Nagellack tra­gen. Aber dann nicht jam­mern, wenn er abblät­tert (wg. Krieg)! Daniela Ludwig will der­weil durch­set­zen, dass Postzusteller Drogenversand unter­bin­den. Kurz war ich in Sorge, aber als gute Bayerin meint sie damit natür­lich nicht den Schnapsversand. Alkohol ist immer­hin system­re­le­vant. Vielleicht war mei­ne Idee, auf Kokain auch ein­fach eine Steuer ein­zu­füh­ren, gar nicht so bescheuert?

Im Saarland wer­de, las ich auf Twitter, ein Werbeverbot für nicht unbe­dingt not­wen­di­ge Dinge des täg­li­chen Bedarfs ein­ge­führt. Das fin­de ich gut, denn zum Beispiel an poli­ti­schen Parteien im Wahljahr habe ich gar kei­nen Bedarf. Den frei gewor­de­nen Platz könn­te man ja sinn­voll nut­zen, zum Beispiel für Musik.

Pholas Dactylus - 01 - Hieros Gamos

Guten Morgen.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.