Mir wird geschlechtPolitik
Die Hälfte der Hitlers

Emma Kohler („Grüne“):

Stellt euch mal vor, wie fort­schritt­lich wir wären, wenn Frauen schon immer die Hälfte der Macht gehabt hätten.

Frauen (1933):

Bei der Reichstagswahl vom 5. März 1933 gaben dann erst­mals mehr Frauen (2.246) als Männer (2.103) der NSDAP ihre Stimme. Die Wählerschaft der herr­schen­den NSDAP setz­te sich in Rosenheim somit zu 51,6 % aus Frauen und zu 48,1 % aus Männern zusammen.

Vielleicht war das Frauenwahlrecht auch ein­fach kei­ne so gute Idee?

Senfecke:

  1. Wie Gavin McInnes so schön sag­te (über­setzt nach mei­nem Gusto): „Frauen soll­ten natür­lich das Wahlrecht haben; aber es aus­üben, das soll­ten sie bes­ser nicht.“

  2. Really? Wem nützt das Argument? Es wäre auf tra­gi­sche Weise kor­rekt, zu ant­wor­ten, dass die­se Frauen ja kei­ne Macht hat­ten, son­dern gera­de auf­grund der Macht der Männer so gewählt haben, unter deren Einfluss sie stan­den. Die Welt wäre ja ganz anders (gewe­sen), hät­ten sie wirk­lich Macht (gehabt).
    Ein vali­des Argument muss also da ansetz­ten, wo die­ses Modell sich als unzu­tref­fend erweist. So ist das zu billig.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.