In den NachrichtenPolitik
Weißbelarussische Sanktionen aus dem Suebenland

Der Berichterstattung der letzten Tage – irgendwas ist wohl in Weißrussl… Belar… naja, im Osten passiert – ist zu entnehmen, dass in den neben politischen auch demografische Aspekte diskutiert werden. Von Weißrussland zu sprechen tue den Einheimischen Unrecht, kolportiert das ZDF:

"Spricht man von ‚Weißrussland‘, klingt das immer noch so, als wäre das Land irgendwie ein Teil von Russland." Das sei für viele Belarusen problematisch, die sich nie auf Identitätsfindung hätten begeben können[.]

Dass es insofern vielleicht auch keine gute Idee ist, von Deutschland als Germany oder – noch schlimmer – Alemania zu sprechen, als wären die Deutschen gleichzusetzen mit „den Germanen“ (mit welchen?) oder gar die momentane Inkarnation der Alamannen, ist immerhin ein Problem, das nur fremdsprachige Medien hätten, würde es sie überhaupt interessieren.

Die EU bringe „Sanktionen“ auf den Weg, schrieb der „Tagesspiegel“ in einer erst etwas unentschlossen überschriebenen, später aber vereinheitlichten Meldung:

Belarussland

Die „Sanktionen“ würden gegen „Unterstützer des Staatschefs“ verhängt, heißt es dort; immerhin mal keine „Milizen“, und auch von einem „Machthaber“ ist noch nicht die Rede. Die Wahlverliererin wird als „die eigentliche Siegerin“ angesehen, was allein an Umfragen auf der Straße liegt, denn Wahlbeobachtung fand nicht statt. Demokratische Wahlen seien in der EU ein hohes Gut, teilen Medien aus einem EU-Land unisono mit, das weder das Staats- noch das Parlaments- noch das Regierungsoberhaupt direkt vom Volk wählen lässt.

Es gehen Videos herum, auf denen unmaskierte „Protestanten“ („Focus“) – jetzt also auch noch die Kirche! – wei… bel… osteuropäische Polizisten umarmen. Corona wäre zu langweilig.

Ist nicht endlich mal wieder Fußball?

Senfecke:

  1. Man kann von Haltungsjournalisten nicht erwarten, dass sie die Herkunft des Wortes „Беларусь“ verstehen. Dafür werden die nicht bezahlt. #criticalwhiteness

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.