In den NachrichtenPiratenpartei
Medienkritik in Kürze: Beruflich Sohn von.

Am Dienstagabend wurde Fritz von Weizsäcker während eines Vortrags „von einem Mann“ („SPIEGEL ONLINE“) erstochen. Nachrichtenwert hat das, wie der „Tagesspiegel“ weiß, vor allem wegen der Lebensleistung des Getöteten:

Von Weizsäcker hatte eine lange Karriere als Mediziner hinter sich. Von 1979 bis 1987 studierte er Humanmedizin in Bonn und Heidelberg. Anschließend ging er für ein praktisches Jahr in die USA. Nach Stationen in Freiburg, Boston und Zürich war er seit 2005 Chefarzt der Abteilung Innere Medizin I an der Schlosspark-Klinik.

Beziehungsweise, wie hingegen „ZEIT ONLINE“ es sich von Nachrichtenagenturen schreiben ließ:

Sohn von Ex-Bundespräsident von Weizsäcker in Berliner Klinik getötet

(…) Fritz von Weizsäcker, der Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, ist während eines Vortrags in einer Berliner Klinik erstochen worden. (…) Der Vater des Ermordeten, Richard von Weizsäcker, war von 1981 bis 1984 Regierender Bürgermeister von Berlin und zwischen 1984 und 1994 Bundespräsident. Damit war er ab 1990 erster Präsident des wiedervereinigten Deutschlands. Internationale Anerkennung erlange er 1985 durch seine Rede zum 40. Jahrestag vom Ende des Zweiten Weltkriegs, mit der er zur Erinnerungskultur an die Verbrechen des Nationalsozialismus beigetragen hatte. Er starb am 31. Januar 2015 im Alter von 94 Jahren in Berlin.

Das scheint mir der Vorteil daran zu sein, wenn die eigenen Eltern keine über das Kommunale hinausgehende Bekanntheit erlangt haben: Wird man eines Tages von einem Bösewicht gemeuchelt, so war die bis dahin geleistete Arbeit wenigstens nicht umsonst.


Nachtrag: Woran ist eigentlich die Piratenpartei schon lange nicht mehr zerbrochen? Ach ja: An den Piratinnen! Aber keine Sorge, Abhilfe ist unterwegs.

Senfecke:

  1. Mann aus Rheinland-Pfalz, über 50, psychisch auffällig, rastet bei einem Vortrag über Fettleber aus.

    Mann, bin ich froh, dass ich ein Alibi habe. :lol:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.