In den NachrichtenPolitik
Christlich schnüffelnde Union

Während die Deutsche Bahn, Fördererin des Evangelischen Kirchentages, aktiv etwas gegen die lästige Säkularisierung unternimmt, untergräbt ihre parlamentarische Vertretung nach dem Grundgesetz künftig neben dem als sowieso abgeschafft geltenden Recht auf Privatsphäre auch noch das Strafrecht: „Erstaunlich an der Vorschrift ist u.a., dass der Verdächtigte verpflichtet sein soll, die Zugangsdaten zu seinem Account herauszugeben und die Herausgabe auch zwangsweise mittels Ordnungsgeld und Ordnungshaft durchgesetzt werden soll“, d.h. ein wirksamer Passwortschutz ist künftig strafbar, wenn das Geschützte auch Behörden nicht offen steht, sobald man Verdächtiger ist; und je nach Wortlaut der noch zu beschließenden Gesetze zum Umgang mit dem „Darknet“ ist man das gegebenenfalls bereits, sobald man seine IP-Adresse zu verschleiern versucht: nur, wer nichts verbirgt, kann unschuldig sein.

Ich freue mich schon jetzt darauf, wenn der Entwurf im Bundestag eingebracht wird und „mit Bauchschmerzen“ von der SPD, geradezu begeistert hingegen von den Grünen (denn gegen „Hass im Netz“, zum Beispiel Penisse, ist ihnen jedes Mittel recht) angenommen werden wird. Wir können sie ja abwählen.

Das wird immer einer der besten Witze der Demokratie bleiben, dass sie ihren Todfeinden die Mittel selber stellte, durch die sie vernichtet wurde.
Hans Schwarz van Berk, 1935

Senfecke:

  1. Das mit den Baustellen und Verspätungen bei der Bahn ist doch ein Plan des Fatialkans
    uns Deutschen wieder das Beten beizubringen….
    und das mit dem W-Lan!!! Dem nicht existierenden!
    Das ist alles auf Weisung aus Rom (nicht) passiert.
    Wenn dann noch Joyce Meyers auftaucht…Gnade uns werauchimmer….oder Gideon Bibeln in den Lehnen der Vordersitze,holy shit…

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.