In den NachrichtenMontagsmusik
Wang Wen – Angelo’s Portrait // Yoga für die SPD

Schneeflöckchen, Weiß- SCHUHUH!Es ist Montag. Auf nichts ist mehr Verlass, selbst ein Kilogramm ist jetzt anders. Ich kann so nicht arbeiten, aber leider akzeptieren Arbeitgeber solche Vorkommnisse selten als Grund für ein Fehlen.

Ein viel besserer Grund für ein Fehlen: Man wird erschossen. In Florida zum Beispiel ist das neulich in einem Yogastudio passiert, was wieder einmal belegt, dass Yoga nicht entspannt, sondern eher furchtbar aufregt.

SPD-Vorstand Thorsten Schäfer-Gümbel, schreibt die „ZEIT”, „führte die Probleme der Partei auf eine programmatische Leere zurück”. Es ist beruhigend, dass das Fehlen jeglicher eigener Inhalte jetzt auch den Parteimitgliedern selbst auffällt. In einer besseren Welt stimmte sie anstelle der Piratenpartei demnächst über ihre Zukunft ab.

Wer das Passwort von jemandem herausfinden möchte, der könnte versuchen, ihn einfach danach zu fragen. Dieses Recht auf einen Internetzugang ohne Nachweis grundlegender Sicherheitskenntnisse wird uns allen noch mal große Probleme bereiten. Aber das ist ja alles die Zukunft, gegen die Zukunft kann man ja nichts machen. – In der Zukunft werden alle nur noch fliegen. Vielleicht hören sie dabei, ihren Hauspandabären – denn in der Zukunft wird jeder einen Pandabären besitzen – auf dem Schoß, sogar ein wenig Musik.

Zum Beispiel diese:

Wang Wen – Angelo's Portrait

Guten Morgen.

Senfecke:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.