In den NachrichtenPolitik
Iwan des Tages: Übler Bote, üble Botschaft.

Was von der linken Sammlungsbewegung „#aufstehen” im Übrigen zu halten ist, demonstriert der „Tagesspiegel”, dessen Redakteur Matthias Meisner gestern buttermesserscharf analysierte:

Russische Medien unternehmen derweil viel, um die Initiative von Lafontaine und Wagenknecht zu fördern. Der Propagandakanal RT Deutsch trommelt seit Monaten für das Projekt. „Politisch vielversprechend” sei die Initiative, hieß es dort vor zwei Wochen in einem Kommentar.

Das muss einem deutschen Onlinedingsbums als politische Berichterstattung halt dann auch mal reichen. Russische Propagandakanäle finden etwas gut, damit ist das Thema ausreichend kritisch begleitet worden. Wagenknecht, links, Lafontaine – Putin. Unser letzter verbliebener politischer Partner™ Frankreich sollte uns dringend Truppen schicken, bevor es zu spät ist.

Будем здоровы.

(via Fefe)

Senfecke:

  1. Für einen Anhänger der Linken ist eine mögliche Parteienspaltung nicht unbedingt erstrebenswert.
    Andere Artisten aus der Linksbizarren Szene haben „Aufstehen” in die AfD-Ecke verschoben. Es herrscht also noch keine Einigkeit.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.