KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Verstärker – Aktivität

Verstärker - AktivitätLange nichts mehr über Musik geschrieben.

Um 1972 herum, in der Blütezeit des „Krautrocks” also, formierte sich eine lose Gruppe von Musikern, die das Benutzen klassischer Musikinstrumente für zu beschränkend hielt und stattdessen anderweitig Geräusche erzeugte. Zu diesen Musikern gehörten Klaus Schulze und Dieter Moebius ebenso wie Bands wie Tangerine Dream und Kraftwerk, die etwa zu dieser Zeit die Rockmusik hinter sich ließen, sofern sie sie nicht – wie etwa Zweitgenannter – von vornherein gemieden hatten. Das Ergebnis nannte sich mal kosmische, mal elektronische Musik und wird heutzutage gelegentlich als „Berliner Schule” subsumiert, weil dort anscheinend mehr los was als anderswo.

Anderswo ist zum Beispiel Kentucky. Dort nahm die Musikgruppe mit dem uramerikanischen Namen Verstärker, bestehend aus drei Musikern, deren Vorname mit einem J beginnt, im Jahr 2015 das Album „Aktivität” (Amazon.de, Bandcamp.com) auf, das noch im selben Jahr veröffentlicht wurde und im Wesentlichen instrumentale kosmische Musik – so auch die Eigenbeschreibung der Band – enthält.

Das Album ist geprägt von einer hohen Dichte. Schicht auf Schicht wird getürmt, die Abrundung nimmt eine Vielzahl an elektronischen Effekten aus Synthesizern vor. Ich möchte gar keine Vergleiche anstellen, solche wären immer unfair, aber Kraftwerk scheinen den Verstärkermusikern durchaus nicht unbekannt zu sein.

Dass hier nicht ein ganzes Album mit wenigen Variationen gefüllt wird, erklärt sich nach dem gestrigen Album eigentlich fast von selbst; „Abstrakt/Konkret” rockt schon ziemlich, „Übertragung” wird dem Titel entsprechend mit Störgeräuschen unterlegt. Details gibt es hier in ausreichendem Maße zu finden.

Das ist doch mal eine angenehme Sonntagsaktivität.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.