In den NachrichtenPolitik
Medienkritik in Kürze: Tak, tak, tak, tak, tak.

Man kann natürlich, wie es Rieke Havertz im Qualitätsmagazin „ZEIT ONLINE“ tat, nach blumiger Beschreibung des Geschehenen („Tak, tak, tak, tak, tak.“, ebd.) die gewohnte Agenda fortführen, indem man darauf hinweist, dass Donald Trump, Lieblingsantagonist des Föjetongs, als Befürworter der National Rifle Association nichts gegen die längst nicht mehr zu bändigende Waffengewalt tut, statt wie sein medial wertgeschätzter Vorgänger beim Nichtsverbessern wenigstens noch ein bisschen traurig auszusehen.

Man kann, wie es im Jahr 2017 noch allzu viele Anhänger der Lehre des unsichtbaren Freundes im Himmel tun, natürlich für die Stadt der Spieler und der Prostitution beten, denn Gebete machen die Welt zu einem besseren Ort, wie schon der allseits beliebte Friedensfürst Bush d.J. wusste und die frohe Kunde in fernen Ländern verbreitete, ob sie wollten oder nicht.

Man kann auch einfach allmählich darüber nachdenken, ob es nicht vielleicht eine gute Idee wäre, die Vereinigten Staaten von Amerika einfach sich selbst zu überlassen und zu warten, wie lange es wohl dauern mag, bis das Recht auf Waffenbesitz das Problem nachhaltig gelöst hat.

Ich für meinen Teil möchte an dieser Stelle ausdrücklich die dritte Möglichkeit empfohlen haben.

Senf dazugeben:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.