In den NachrichtenWirtschaft
Abrü­stung wäre supi, aber ein Glück­wunsch ist auch schön.

„ZEIT ONLINE“, 6. Okto­ber 2017:

Bun­des­au­ßen­mi­ni­ster Sig­mar Gabri­el (SPD) hat der Inter­na­tio­na­len Kam­pa­gne zur Abschaf­fung von Atom­waf­fen (Ican) zur Aus­zeich­nung mit dem Frie­dens­no­bel­preis gratuliert.

„ZEIT ONLINE“, auch 6. Okto­ber 2017:

Der größ­te Erfolg der Kam­pa­gne mit Sitz in Genf ist der UN-Ver­trag zum Ver­bot von Atom­waf­fen (…). Er ver­bie­tet Her­stel­lung, Besitz, Ein­satz und Lage­rung von Atom­waf­fen. Aller­dings hat­ten die neun Atom­mäch­te sowie fast alle Nato-Staa­ten – dar­un­ter Deutsch­land – die Ver­hand­lun­gen boykottiert.

Der gute Wil­le zählt, nicht wahr?