In den NachrichtenPolitik
Sonntags in Hannover-Güstrow

Heute trifft sich Barack Obama mit Angela Merkel und Vertretern der Wirtschaft, um ein wenig über TTIP zu plau­dern, denn nur die­je­ni­gen sind als Diskussionspartner erwünscht, die nicht durch blo­ße Anwesenheit eine Gefahr für Leib und Leben des Irren aus Washington - so hei­ßen Präsidenten doch in der media­len Darstellung heu­te, oder? - dar­stel­len. Die eben­falls statt­fin­den­de Demonstration gegen die­ses Abkommen wird jeden­falls wohl­weis­lich dort statt­fin­den, wo die Verhandlungspartner nichts davon mit­be­kom­men, was den Sinn hin­ter die­ser Demonstration zumin­dest in Frage stellt.

Dass, dass Bürger nicht erwünscht sind, kei­nes­wegs eine über­mä­ßig über­spitz­te Formulierung ist, wird sich mor­gen in (aus­ge­rech­net!) Hannover zei­gen, wo (aus­ge­rech­net!) Barack Obama die Hannover-Messe zu eröff­nen beab­sich­tigt, denn nichts ist so eng mit der Hannover-Messe ver­bun­den wie der Kriegsherr der Vereinigten Staaten; und in die­ser Rolle wird er immer­hin selbst auftreten:

Bereits mit­tags wird er auf dem Flughafen Langenhagen bei Hannover erwar­tet und dort mit „mili­tä­ri­schen Ehren“ empfangen.

Aber ist das nicht brand­ge­fähr­lich? Doch, doch; dar­um wer­den Maßnahmen ergriffen:

Im enge­ren Sicherheitsbereich gel­ten ab 14 Uhr noch­mal ver­schärf­te Sicherheitsbestimmungen. Die Anwohner dür­fen dann bis min­de­stens 20 Uhr ihre eige­nen Balkons oder Gärten nicht betre­ten. Es herrscht qua­si Ausgangssperre. (…) Die Sicherheitsvorkehrungen sei­en sogar zum Vorteil der Anwohner. (…) Obama sei schließ­lich die gefähr­det­ste Person der Welt.

Wenn ein Staatspräsident, der ein frem­des Land besucht, vor den Einwohnern einer Stadt, in der er auf­tritt, in Sicherheit gebracht wer­den muss, dann könn­te das Ursachen haben, die mit dem vor­über­ge­hen­den Wegschließen derer, die dort woh­nen, nur schwer­lich zu bekämp­fen sind. Es ist jedoch nur zum Vorteil der Anwohner. Klar: Wer in Hannover sein Haus nicht mehr ver­las­sen darf, der muss wenig­stens Hannover nicht sehen. Darüber hin­aus ist das Errichten eines potem­ki­schen Dorfes sicher­lich nicht die klüg­ste Taktik, wenn man nicht nur Zorn auf sich zie­hen möch­te, denn fried­fer­ti­ger wird man nicht dadurch, dass man Bewegungsbeschränkungen auf­er­legt bekommt.

Ich hal­te den Hinweis, „Obama sei schließ­lich die gefähr­det­ste Person der Welt“, aller­dings auch für einen Tippfehler, denn viel­mehr haben wir es hier mit der gefähr­lich­sten Person der Welt zu tun. Die „gefähr­det­ste Person der Welt“ ist jeder, der in einem Land, das von der Armee Barack Obamas oder sei­nen Verbündeten aus Saudi-Arabien bom­bar­diert und besetzt wird, sei­nen Bunker ver­lässt, um zum Beispiel ein­zu­kau­fen - das ist schnell töd­lich. Gefährdeter als Barack Obama sind selbst die Einwohner des Hannoveraner Sperrbezirks, denn wenn sie es trotz erfolg­ter Warnung wagen soll­ten, wäh­rend der Sperrzeit aus dem Fenster zu sehen, gel­ten min­de­stens unan­ge­neh­me Befragungen als sicher. Diese Terroristen tun immer so harmlos.

Der Besuch des US-Präsidenten sei ein wich­ti­ges Ereignis für die Stadt, des­halb bit­te er wäh­rend­des­sen alle Einwohner um Geduld, appel­lier­te Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) im Vorhinein.

Ist ja sonst nie was los in Hannover.

Senfecke:

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.