In den NachrichtenMontagsmusik
June of 44 – Cut Your Face

Och!Es ist Montag. Es könnte schlimmer sein, man könnte in Magdeburg wohnen; aber sein Leben hat man trotzdem nicht im Griff. Der laufende Friedensprozess wird zurzeit durch heftige Kampfhandlungen gestört und genau so fühlt es sich auch an, wie heftige Kampfhandlungen mit sich selbst, wohl wissend, dass man das handicap hat, bei einem Kampf mit sich selbst grundsätzlich als Verlierer hervorzugehen.

Allein: auch Männer haben Gefühle (es sind, glaubt man Farin Urlaub, ungefähr drei). Manche führen sogar eine langjährige Beziehung mit einer Karotte:

Dass es dann zu einer besonderen Beziehung zwischen dieser Plüschmöhre und mir kam, lag vor allem an meiner damaligen Freundin. (…) Ich mochte es, Dörte anzuschauen. Und da es gerade die Zeit der ersten Digitalkameras war und ich viel überschüssige Energie in experimentelle Fotografie investierte, hatte ich den Wunsch, meine Freundin an unterschiedlichen Orten zu fotografieren. (…) Auf Unverständnis folgte Streit, dann Wut, dann Trotz, dann meine Möhre. Statt Dörte fotografierte ich fortan nur noch mein Lieblingsgemüse.

Apropos Dinge, die eine Tugend sind: Die diesmonatige „JOY“ empfiehlt 26 „Moves & Posen“ (sic!), die eine Frau anwenden soll, wenn sie beim Bumsen sexy aussehen will. Es wird Frühling. Merkt ihr’s? Italienische Polizisten verteidigen sich als Pizzaboten, Mamma mia, der Witz über Ressentiments schreibt sich ja fast von allein.

Aber es ist Montag. Das ist nicht witzig. Das ist eher so.

Guten Morgen.