KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Grünlich Grau – Niederstes Gewänz

Niederstes GewänzGewänz. Was zur Hölle ist Gewänz?

Fest steht, dass in den 1990-er Jahren eine Band des Namens „Niederstes Gewänz“ wirkte. Offenbar geht diese Wortkreation zurück auf ein Zitat aus dem 1993 veröffentlichten Film „Doc Snyder hält die Welt in Atem“ von – wem auch sonst? – Helge Schneider. Ist doch albern. Woher „Grünlich Grau“, der Name der im Folgenden gemeinten Musikgruppe, stammt, konnte ich allerdings nicht eindeutig herausfinden.

Worum geht es? Nun, Grünlich Grau machen im positiven Sinne bekloppte Musik. Auf dem Album „Niederstes Gewänz“ schreiten „Kalle“, „Hannes“, „Kranz“ und „Frieder“ schleunig durch die Stile, vom 70er-Politrock („Bunker“) über Techno („Spacesurfer“) bis zu wirrstem RIO („294: Der Geschmack der Vorrichtung“) ist alles dabei. Die Sprache der (wenigen) Texte ist mal Französisch, mal Englisch und mal Deutsch; das ist, wie der geneigte Musikfreund spätestens seit Eclipse Sol-Air weiß, keineswegs verwirrend, sondern wunderbar passend. An Humor mangelt es der Band ohnehin nicht: Der Text von „Bunker“ zum Beispiel, so behauptet’s die Presseinformation, stamme von Hans Sprungfeld.

Auf Bandcamp.com und per eMule kann man sich das ganze verdammte Ding herunterladen, bei ersterer Möglichkeit auf Wunsch auch gegen eine Spende in beliebiger Höhe. Ich lege dies nahe.

Senfecke:

  1. Ich möchte sie hier auf einen kapitalen Fehler hinweisen; mich (Hans Sprungfeld) gibt es wirklich und ich bin auch tatsächlich der Urheber des sog. Bunkertextes.
    Folgerichtig hat die Band Grünlich Grau in Wirklichkeit keinen Humor.
    Hier ist die Orginalversion: https://schreikrachbumm.bandcamp.com/track/bunkersonderangebot
    Zuerst wurde mir der Name von einer Zeichentrickfigur geklaut und dann kamen auch noch Grünlich Grau und haben sich meines Textes bedient.
    Zur Strafe muss Kalle mir jetzt Songs für andere Texte schreiben.
    Ich habe ihn in einen alten U-Boot Bunker eingesperrt zusammen mit einem Gameboy und einer elektrischen Gitarre.
    Das was dabei herauskommt veröffentliche unter dem Namen „Krachwalze“ unter anderem hier: https://soundcloud.com/krachwalze

    MfG Hans Sprungfeld

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.