In den NachrichtenMontagsmusikPolitik
Die Ärzte – Hurra

SchneeeuleEin Morgen, ein Montag, ein Schreck. Wie immer, wie immer. Unterschätzter Beruf: Brotberater. Dem’s dann vermutlich aus Schichtgründen auch egal ist, wie schnell sich die Welt um ihn dreht bzw. eben nicht: Die Deutschen haben Angst vor Spionage, immer noch, aber immerhin nicht mehr von den Amerikanern, also nicht nur: Es seien „technische und organisatorische Defizite beim BND“ identifiziert worden, die sicherheitshalber nicht beim Namen (Steinmeier) genannt werden, damit sich nicht wieder zeigt, wie nachhaltig blöde es von uns eigentlich war, die damals schon unerträgliche SPD ab 1998 irgendwas tun zu lassen, was über Laubfegen und Bierholen hinausgeht.

Andererseits braucht man Deutschland gerade dringend, ist doch der USA-geförderte Putsch in der Ukraine nicht zur Zufriedenheit der NATO ausgegangen: Da rückt man seit 1990 mit allerlei Militär immer weiter an Russland heran und dann lässt der russische Präsident einen trotzdem nicht einfach durch, sondern beharrt darauf, dass der Warschauer Pakt eigentlich dem Frieden dienen sollte. Klarer Fall: Der muss weg. Nachdem es sich allmählich herumspricht, dass Russland sich vielleicht doch nur verteidige und die Ukraine eben nicht eingenommen habe, denn sonst sähe es dort ganz anders aus (ein russischer Präsident habe so seine Möglichkeiten, wie es heißt), werden unsere amerikanischen Freunde, die das Ende des Kalten Kriegs bis heute traumatisiert zu haben scheint, allmählich nervös. Ein Plan muss her!

Im Europäischen Parlament gibt es mit der Europäischen Volkspartei, dem Zusammenschluss der „konservativen“ Parteien, genau die richtige Ideenschmiede für solche Pläne. In dieser „Partei“ wird Deutschland von Geistesgrößen wie Elmar Brok (Schmalhans des Tages im Februar 2014) vertreten, was Grund genug sein sollte, das Europäische Parlament entweder aufzulösen oder zumindest einmal genauer hinzuschauen, denn: „Abgeordnete der EVP haben (…) angesichts des Konflikts mit Russland propagiert, dass es die beste Verteidigung sei, sich auf den Krieg vorzubereiten“, natürlich mit Atomwaffen, denn gegen normales Militär wusste sich der Iwan seit jeher selbst zu wehren. Von europäischem Boden soll nie wieder Frieden ausgehen, Frieden kurbelt den Waffenexport nicht an. Für irgendwas müssen die US-amerikanischen Militärstützpunkte in Deutschland doch noch gut sein, 70 Jahre Kriegsende wollen angemessen gefeiert werden. „Weißt du noch, wie’s früher war?“

Guten Morgen.