ComputerFotografieIn den Nachrichten
Schmeckt sicher „gut“.

Neulich bei Edeka:

"Kräuter"-Croutons


In weiteren Nachrichten: Das Leistungsschmutzrecht wirkt.

Wer die Internetsuche von web.de, GMX oder T-Online nutzt, bekommt keine Ergebnisse mehr von „Bild“, „Welt“, „Hannoversche Allgemeine“, „Berliner Zeitung“ und zahlreichen weiteren Online-Angeboten von Zeitungen angezeigt. Die drei Portale haben jene Verlage, die in der VG Media organisiert sind, um Ansprüche aus dem neuen Presse-Leistungsschutzrecht geltend zu machen, ausgelistet.

Und als Nächstes schmeißt Amazon alle Autoren raus, die gegen Amazon und sein Angebot protestieren, und vielleicht merken dann ein paar Idioten, dass sie selbstverständlich gern die Forderung stellen dürfen, dass andere dafür Geld zahlen müssen, Werbung für sie machen zu dürfen, dieses Geschäftsmodell allerdings nur bedingt realitätstauglich ist.

Andererseits: Würden manche von ihnen etwas merken, wären sie nie zur HAZ gegangen.

Bisher gibt es 2 Senfe:

  1. „kräuter“ sind „gesund“

  2. PINGBACK: Hirnfick 2.0 » Medienkritik in Kürze: Geld oder Geschrei!