KaufbefehleMusikkritik
Guilty Ghosts – Trespasser EP

Mich erreichte heute überraschend eine E-Mail von „Guilty Ghosts“.

Guilty Ghosts kennwa, ich hatte den Herrn O’Donnell bereits 2011 erwähnt:

Drone-Gitarren, Breakbeats und Tape-Loops. Ambient, Drone und Electronica. Unbestimmt und diffus. Gitarrenmusik. Elektronische Musik.

Dem Album „Veils“ nun folgte der/die/das EP „Trespasser“ („Unbefugter“) von 19 Minuten Länge, aufgeteilt auf sieben Stücke. Das Coverbild des Albums (hier oben rechts zu sehen) stammt aus Martin Scorseses Film „Die letzte Versuchung Christi“, woraus meinereiner interpretierfreudig irgendwas mit Störung durch Religion ableitet und also besser schweigt, bevor sich ein wütender Pöbel versammelt, um mich zu schänden oder so.

Zu hören ist bekannter Stil, ambienter Postrock mit Gänsehauteffekt. Musik wie Meeresrauschen unter blauem Himmel. Gesang gibt es diesmal nicht, aber das macht eigentlich auch nichts. Der Herbst kann kommen.

Wer etwas gegen Katzen in Säcken hat, der kann „Trespasser“ auf Bandcamp.com vollständig hören und herunterladen, letzteres auch per eMule. Die CD (auf 100 Stück begrenzte Auflage) möge man anschließend kaufen und mir sehr dankbar sein. Gern geschehen.

Senfecke:

  1. Name your price $ 0.

    You’ll be added to the Guilty Ghosts mailing list, from which you can unsubscribe at any time. Und wehe nicht!

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.