In den NachrichtenPolitik
Vor­erst erfolgreich

Soll­te es in all dem Tru­bel um die wan­kel­mü­ti­gen Stutt­gar­ter (sie lie­fern sich Gefech­te mit der Poli­zei und wäh­len die Regie­rung ab, weil sie kei­nen Bahn­hof wol­len, nur um dann der neu­en Regie­rung, die das Pro­jekt Stutt­gart 21 ablehnt, den Auf­trag zum Wei­ter­bau des­sel­ben zu ertei­len; das ver­ste­he, wer will) unter­ge­gan­gen sein: Die Gefahr der Rück­kehr des Herrn Frei­herr von und zu Gut­ten­berg ist längst nicht gebannt.

Dass er Feh­ler in sei­nem Tun erkennt, behaup­tet er zwar gele­gent­lich, aber er wird nicht müde, neue Schul­di­ge zu fin­den. An sei­nem Ver­sa­gen sei der­zeit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth gelegen:

Die Hoch­schu­le sei in dem Pla­gi­ats­fall „lei­der nicht unab­hän­gig” gewe­sen, son­dern habe offen­bar aus Angst vor dem Ver­lust von For­schungs­gel­dern vor­schnell ge- und ver­ur­teilt, sag­te Gut­ten­berg in dem Inter­view-Buch „Vor­erst geschei­tert”, das am Diens­tag erscheint.

Na, so was – ein Buch. Wer ihm das wohl geschrie­ben hat?

Auch bei einem Anse­hens­ver­lust hät­te die Wis­sen­schafts­ein­rich­tung „nicht Regeln und den Schutz von Per­sön­lich­keits­rech­ten über Bord wer­fen” dür­fen, beton­te Gut­ten­berg in dem Buch. Er sei schließ­lich kein „Betrü­ger”. (…) Erneut ver­si­cher­te Gut­ten­berg, er habe bei sei­ner Dis­ser­ta­ti­on „selbst­ver­ständ­lich” kei­nen Ghost­wri­ter gehabt.

Rich­tig, die Uni­ver­si­tät durf­te nicht Regeln, etwa das Ver­bot des Pla­gi­ie­rens, und den Schutz von Rech­ten, etwa der Urhe­ber­rech­te der Autoren der Tex­te, aus denen sei­ne Dis­ser­ta­ti­on zusam­men­ko­piert war, miss­ach­ten; und hat genau des­halb das Rich­ti­ge getan. Ihm ist immer­hin anzu­rech­nen, dass er kei­nen ghost­wri­ter hat­te, son­dern in mühe­vol­ler Klein­ar­beit aus jeder Quel­le mit sei­ner eige­nen Hän­de Arbeit abge­schrie­ben hat. Ob sein Tun juri­stisch als Betrug zu wer­ten ist, ist mir nicht bekannt, sei­ne Ver­su­che aber, die Fol­gen als Ver­schwö­rung von Nei­dern dar­zu­stel­len, zei­gen feh­len­de Ein­sicht und sind zumin­dest von Ruf­schä­di­gung nicht weit ent­fernt. Ein Betrü­ger mag er nicht sein, ein Blen­der wird er blei­ben, da hel­fen kei­ne Pil­len; und als ein sol­cher ist er im Polit­zir­kus sicher­lich nicht verkehrt.

Das weiß er selbst:

Eine Rück­kehr nach Deutsch­land und auch in die Poli­tik schloss Gut­ten­berg nicht aus.

Da freu­en sich Deutsch­land und die Poli­tik natür­lich sehr. Was die­ses Land braucht, sind inte­gre Poli­ti­ker mit strah­len­der Per­sön­lich­keit. Nur: Wohin mit dem ollen Gut­ten­berg? In der CSU möch­te er anschei­nend nicht weitermachen:

Die CSU ste­he vor der Gefahr, zu einer Regio­nal­par­tei abzusteigen.

Viel­leicht soll­te mal jemand Herrn Frei­herr von und zu Gut­ten­berg dar­auf hin­wei­sen, dass die CSU außer­halb des Frei­staa­tes Bay­ern nicht exi­stiert und Bay­ern ledig­lich eines von über zehn Bun­des­län­dern in Deutsch­land ist. Man sehe es ihm aber nach, dass ihm das bis­lang nicht bekannt war: So ein deut­scher Ver­tei­di­gungs­mi­ni­ster hält sich eben auch in sei­ner Amts­zeit nur sel­ten im Inland auf.

Beim SPIE­GEL, wo man auch die Abschaf­fung des Adels­stan­des noch nicht bemerkt hat und ihn, Frhr. v.u.z. Gut­ten­berg, wei­ter­hin einen „Adli­gen” nennt, bestä­tigt man die Befürchtung:

Er selbst will Ende Janu­ar erst­mals wie­der vor gro­ßem Publi­kum in Deutsch­land auf­tre­ten: Aus­ge­rech­net beim Karneval.

Und zwar nicht etwa als Berufs­clown, wie es Nor­bert Blüm nach sei­ner Tätig­keit in der Bun­des­po­li­tik zu prak­ti­zie­ren beschloss, son­dern als Lau­da­tor, denn so eine Lau­da­tio braucht ja immer jeman­dem, der über den zu Ehren­den wah­re, wei­se Wor­te spricht. Weil der SPIE­GEL im Rest des Arti­kels eben­so wie auch N24 reich­lich auf die Wer­be­trom­mel für des „Adli­gen” Buch schlägt, ist es der­weil nicht ver­wun­der­lich, dass sel­bi­ges in der Erst­auf­la­ge bereits „fast ver­grif­fen” ist.

Den Erlös kann er, Frhr. v.u.z. Gut­ten­berg, ja zum Bei­spiel nut­zen, um die Lizenz­rech­te an sei­nen hand­ver­le­se­nen Quel­len zu erwer­ben. Aber war­um soll­te er das tun?

(Dan­ke an L.!)

Senfecke:

  1. Ein Betrü­ger mag er nicht sein, ein Blen­der wird er bleiben

    Um Blen­der zu sein, muss­te er erst ein­mal betrü­gen, die Uni und im spe­zi­el­len sei­nen Prof. (und hin­ter­her die Öffent­lich­keit mit dem erschwin­del­ten Dr-Titel)

    (Oder ver­steh ich dein „mag er nicht” falsch? Ein mag im Sin­ne von will passt imho eher nicht recht zum Kontext)

  2. „Mag er nicht sein” = „ist er womög­lich nicht”. Umgangs­spra­che, kom­pli­ziert. :mrgreen:
    Um zu blen­den, muss man nicht betrügen.

  3. um zu blen­den muss man aber erst­mal eine Lam­pe haben, aber der Frhr. v.u.z. Gut­ten­berg ist und war wohl noch nie so eine sehr hel­le Leuchte.

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details findest du hier.