In den NachrichtenNerdkrams
Apple, Wolken und Innovationen

Ui, Apple hat die Cloud entdeckt und die Speichellecker aus dem Mediengewerbe erklären das dann mal wieder zum Gnadenschuss für Microsoft. Dass die Cloud jetzt ungefähr so neu und aufregend und mussmanhaben ist wie einst das „Web 2.0”, Tamagotchis und Gameboys, sagt über sie eigentlich nur wenig aus, denn Apples finanzieller Erfolg hatte immer schon mehr mit Vermarktung als mit Technik zu tun. (Warum man die Cloud nicht als Zukunft der Datenkommunikation betrachten sollte, habe ich unter anderem hier schon einmal erläutert, ansonsten bringt es auch xkcd heute auf den Punkt.)

Erst kürzlich diskutierte ich offline darüber, inwiefern Apple sich von den Mitbewerbern abhebt. Man führte an, sie würden eben alles anders machen.
So?

Clouddienste sind nicht neu, Dropbox gibt es auch nicht erst seit gestern. Als „Innovation” wird gepriesen, dass diese Dienste eng mit dem Betriebssystem verzahnt werden. Dass Microsoft mit Windows Live Mesh und dem zugehörigen SkyDrive schon, sozusagen, seit vielen Monden eine „persönliche Cloud” anbietet, die man, anders als bei Apple, bei Bedarf installieren kann, aber nicht muss, findet nur wenig Beachtung; kein Wunder, denn so ein Windowsgerät ist nicht hip und hat kein angefressenes Fallobst hinten drauf. Aber als Applejünger lässt man sich bekanntermaßen nur allzu gern vorschreiben, was man so zu tun und zu nutzen hat, denn der Reiz von Appleprodukten besteht darin, dass man auch als Laie einfach nur sabbernd davor sitzen muss und der Rest passiert quasi von allein. Reizend.

Und was haben wir denn da noch so an Innovationen?

zahlreiche in iOS 5 integrierte Features, die man in abgewandelter Form bereits von Apps her kennt, wie z.B. das Chat-Tool iMessage, Bildbearbeitungsoptionen oder eine Funktion, um Artikel zum späteren Lesen vorzumerken

Wenn Microsoft das machen würde, wäre es Ideenklau, wenn Apple das macht, klatschen alle. :mrgreen:

Ob zu diesen abgewandelten features wohl auch Google Latitude zählt?

iPhone und iPads (mit GPS) werden (…) in der Lage sein, eine Benachrichtigung anzuzeigen, wenn man sich an einem bestimmten, zuvor definierten Ort befindet. Sehr cool!

Aber so was von cool! Leider sogar auf iPhones längst ein alter Hut.

Weiter:

iMessage heißt der neue, in iOS 5 integrierte Chatservice, mit dem sich textbasierte Einzel- und Gruppenkonversationen mit anderen iPhone- und iPad-Eigentümern führen lassen.

Sehr schön; damit hat Apple dann mal eben einen weiteren proprietären, auf iOS beschränkten instant messenger entwickelt, der technisch ungefähr dasselbe tut wie das für mehr Plattformen verfügbare WhatsApp, wobei es noch abzuwarten bleibt, ob WhatsApp (wie auch Google Latitude) unter iOS 5 noch lange lauffähig sein wird. Apple entscheidet so was ja immer eher spontan.

Und weil jedes neue Applesystem auch irgendein hübsches Klickibunti-feature haben muss, das die Leute zum Staunen bringt, hat Apple auch noch eine oberflächliche Innovation parat, die uns Android-Nutzer selbstverständlich sofort unser Spielzeug wegwerfen und ein iPhone kaufen lässt:

iOS 5 erhält ein eigenes Menü, in dem alle eintreffenden Push-Nachrichten gelistet werden. Zugriff auf diese Übersicht erhält man, indem man mit dem Finger am oberen Rand des iPhone-/iPad-Displays nach unten „swipt”.

Tja: „Wenn du kein iPhone hast, dann hast du kein iPhone”, und dein gesellschaftlicher Abstieg ist unvermeidlich.
Für das kommende iPhone 5 ist noch kein Verkaufsmotto bekannt. Ob sie das wohl unterüberbieten können?

Senfecke:

  1. iOS 5 erhält ein eigenes Menü, in dem alle eintreffenden Push-Nachrichten gelistet werden. Zugriff auf diese Übersicht erhält man, indem man mit dem Finger am oberen Rand des iPhone-/iPad-Displays nach unten „swipt“.

    atomkaftheilheil

    Wann verklagt Apple endlich Goolge wegen Patentverletzung? :D

  2. Geht immer. Prior Art hat Apple noch nie interessiert. Oder ist Dir irgendwas geläufiges bekannt, wogegen Apple nicht klagt?
    Oder einfacher gefragt; irgendne Idee, was es von Apple gibt, was es vorher noch nicht gab? (Mal so Sachen, die man brauchen kann, nicht eingelötete Akkus oder Simkarten oder ne Kamera, die nicht filmt, wenn irgendwelche Infrarotsignale das „verbieten”)

  3. Mir sind allerdings auch viele Gegenklagen bekannt. Und dass es keinen für Normaldenkende ersichtlichen Grund gibt, sich mit Krüppelhardware mit eingebautem Unterwerfungsmodus herumzuschlagen, steht zumindest von meiner Seite außer Frage.

    Aber Thomas Knüwer hat es da wohl weniger mit dem Normaldenken…

  4. hehe erstmal, schön geschrieben und auch noch vollkommen richtig, nur ziehst du die falschen Schlüsse bzw. ignorierst du manches ^^

    „Aber als App­le­jün­ger lässt man sich bekann­ter­ma­ßen nur allzu gern vor­schrei­ben, was man so zu tun und zu nut­zen hat, denn der Reiz von App­le­pro­duk­ten besteht darin, dass man auch als Laie ein­fach nur sab­bernd davor sit­zen muss und der Rest pas­siert quasi von allein. Reizend.”
    Also man ist nen Apple Jünger, weil man sich nicht groß mit seinem PC/Laptop/Smarphone/Whatever erstmal rausfinden muss wie das alles funktioniert? Naja sorry, soviel Zeit hab ich nicht, da ist es schon praktisch, man schaltet das Gerät ein und es läuft einfach und ich denke so wirds den meisten gehen, die interessieren nicht wie etwas funktioniert sondern einfach machen und dann soll das laufen. Wenn das für dich nen Applefanboy ist, na bitte :)

    “zahl­rei­che in iOS 5 inte­grierte Fea­tures, die man in abge­wan­del­ter Form bereits von Apps her kennt, wie z.B. das Chat-Tool iMes­sage, Bild­be­ar­bei­tungs­op­tio­nen oder eine Funk­tion, um Arti­kel zum spä­te­ren Lesen vorzumerken
    Wenn Micro­soft das machen würde, wäre es Ide­en­klau, wenn Apple das macht, klat­schen alle. :mrgreen:
    Auch da scheinst Du nen ziemlich engstirnige Sichtweise zu haben. Wenn Du dich ein wenig in der Blogszene umsiehst, wird das durchaus kritisch gesehen, wenn Apps teilweise durchs OS obsolet gemacht werden nur ist das ja bei anderen OS ja nicht groß anders, war in Windows ja auch so, ist zB im Windows Phone 7 ebenso, da wird zB. durch eine Bing erweiterung Shazam obsolot. Man mags oder man mags nicht, das sind große Konzerne und wenn sie sehen, dass man mit etwas Geld verdienen kann, dann wird sowas integriert, siehe zB auch was Twitter atm macht. Stichwort: Link-Verkürzung, Bilderdienst, Clients. So ist das nunmal in der PC Welt und da schenken sich alle nichts.

    „Sehr schön; damit hat Apple dann mal eben einen wei­te­ren pro­prie­tä­ren, auf iOS beschränk­ten instant mes­sen­ger ent­wi­ckelt, der tech­nisch unge­fähr das­selbe tut wie das für mehr Platt­for­men ver­füg­bare Whats­App, wobei es noch abzu­war­ten bleibt, ob Whats­App (wie auch Google Lati­tude) unter iOS 5 noch lange lauf­fä­hig sein wird. Apple ent­schei­det so was ja immer eher spontan.”
    Aha, du dramatisierst da etwas, das so gar nicht existent ist. Nur weil es in Einzelfällen Ablehnungen gab, heißt das nicht, dass das die Regel ist. Jede Ablehung hatte zumindestens einen vernünftigen und nachvollziehbaren Grund (zumindestens die ganezn, die in den Medien breitgetreten wurden). Man mag sichs nicht vorstellen, aber es gibt sogar Video-Telefonie-Apps, obwohl Facetime nun schon einige Monate auf den Buckel hat und warum auch nicht? Wird hier nicht viel anders sein. Auch im Android Market fliegen immer wieder jede Menge Apps raus, aber da macht ja keinern nen Aufstand ;) Unterschied ist natürlich, dass man da auch nicht wirklich auf den Market angewiesen ist, ändert trotzdem nichts an der Sache an sich.

    Wie gesagt in der Sache hast du absolut recht, wird keiner bestreiten, auch nicht deine sogenannten Appelfanboys, nur bist du absolut nicht objektiv und wirfst Schlussfolgerungen in den Raum, die so einfach nicht stimmen ;)

  5. da ist es schon prak­tisch, man schal­tet das Gerät ein und es läuft ein­fach und ich denke so wirds den meis­ten gehen, die inter­es­sie­ren nicht wie etwas funk­tio­niert son­dern ein­fach machen und dann soll das lau­fen.

    So ging es mir mit Android. :)

    Wenn Du dich ein wenig in der Blog­szene umsiehst, wird das durch­aus kri­tisch gese­hen, wenn Apps teil­weise durchs OS obso­let gemacht wer­den

    Das ist Apple aber wurscht, wie die Blogszene irgendwas sieht, und die Applejünger feiern es ohnehin, und das macht mir Sorge. „Apple ist sooo toll!”, indem es Leute, die die Funktionen einst entwickelt haben, nicht mal mit einer Danksagung beehrt, sondern aus dem Appstore schmeißt
    .

    Jede Able­hung hatte zumin­des­tens einen ver­nünf­ti­gen und nach­voll­zieh­ba­ren Grund (zumin­des­tens die ganezn, die in den Medien breit­ge­tre­ten wur­den). Man mag sichs nicht vor­stel­len, aber es gibt sogar Video-Telefonie-Apps, obwohl Face­time nun schon einige Monate auf den Buckel hat und warum auch nicht?

    Warum gibt es z.B. kein Google Talk mehr dort?

  6. wird das durch­aus kri­tisch gese­hen, wenn Apps teil­weise durchs OS obso­let gemacht wer­den nur ist das ja bei ande­ren OS ja nicht groß anders, war in Win­dows ja auch so,

    Jo, sieht man an Firefox und Nero und Co. sehr schön. Konnten sich unter WIN nie durchsetzen, weil sie obsolet sind.

    Aha, du dra­ma­ti­sierst da etwas, das so gar nicht exis­tent ist. Nur weil es in Ein­zel­fäl­len Ableh­nun­gen gab, heißt das nicht, dass das die Regel ist. Jede Able­hung hatte zumin­des­tens einen ver­nünf­ti­gen und nach­voll­zieh­ba­ren Grund

    Unfug. Das Trara um Skype oder Opera hatte (für die User) nochmal welchen nachvollziehbaren Grund?

    Unter­schied ist natür­lich, dass man da auch nicht wirk­lich auf den Mar­ket ange­wie­sen ist, ändert trotz­dem nichts an der Sache an sich.

    Oh, Du merkst ja doch noch was, ich dachte das ginge noch ewig so „objektiv” weiter.

  7. Das ist Apple aber wurscht, wie die Blog­szene irgend­was sieht, und die App­le­jün­ger fei­ern es ohne­hin, und das macht mir Sorge. „Apple ist sooo toll!“, indem es Leute, die die Funk­tio­nen einst ent­wi­ckelt haben, nicht mal mit einer Dank­sa­gung beehrt, son­dern aus dem Apps­tore schmeißt

    naja ich hab kA was für Applejünger das sein sollen, die musste mir noch zeigen, wenn es eben nicht die Leute sind, die sich aktiv mit den Produkten ausseinander setzen? Wenn du den Ahnungslosen Apple-User meinst, dem es wumpe ist woher dieses oder jenes App kommt, dann klar muss ich das bestätigen. Aber Du willst mir doch nun hoffentlich nicht weismachen, dass die Mehrheit der Android-User, der Win-Phone-7-User, Blackberry-User und was es da alles gibt, sich hinterfragen woher die ganzen tollen Features die das OS hat her kommen? Na bitte so naiv wirst ja wohl selbst Du nicht sein ;(

    Warum gibt es z.B. kein Google Talk mehr dort?

    Wäre mir neu, dass es die App überhaupt jemals da gab. Dafür gibt es unzählige weitere IM-Apps, die ebenso Google Talk können.

    Jo, sieht man an Fire­fox und Nero und Co. sehr schön. Konn­ten sich unter WIN nie durch­set­zen, weil sie obso­let sind.

    öh merkst was? tux wirft iOS vor, dass dem so ist, dass andere Apps damit ausgegrenzt werden, was ich eben nicht so sehe, wie erwähnt, trotz Facetime, trotz kA was für andere Apps, gibts nen haufen ähnlicher Apps im App Store, ob sie dann noch groß Erfolg haben, ist eine andere Frage, aber wird es sicher geben, siehe zb Dein Firefox Beispiel.

    Unfug. Das Trara um Skype oder Opera hatte (für die User) noch­mal wel­chen nach­voll­zieh­ba­ren Grund?

    Aha? Was gab es den für nen Trara um Skype? :o Skype App gibts schon ewig und funktioniert wunderbar. Opera App und andere Browser Apps gibts auch ewig, aber hast Recht, anfangs gab es Opera nur als Lesezeichenmanager, aber mitlerweile ebenso als Browser. Allerdings muss man dazu sagen, dass Apple dirverse Schnittstellen, die Safari benutzen darf, für Browser von 3. Herstellern verweigert (langsamerer Seitenaufbau usw.), ebenso lassen Sie sich nicht als Standardbrowser festlegen kann. Man mag das verurteilen, tu ich auch, aber seh da trotzdem kein großes Tara, dass sie nicht zugelassen wurden.
    Also wenn schon so Beispiele bringst, dann auch welche die auch tatsächlich zutreffen, wie zB, dass es keine alternativen Mail Apps gibt, oder aber vor einigen Monaten eine Version von Camera+, weil die App die Lautsprecher Taste als Auslöser verwendet hat oder ähnliche Geschichten. Nur wie schon erwähnt, klar gibt es da Ablehnungen, bestimmt auch viel mehr als überhaupt bekannt wird, aber einfach aus jux u dollerei, wie das von tux dargestellt wird, wird eher kein App abgelehnt.

    Oh, Du merkst ja doch noch was, ich dachte das ginge noch ewig so „objek­tiv“ wei­ter.

    aha und jetzt? :) wo habe ich geschrieben, dass ich objektiv bin? :o will ich auch gar nicht in Anspruch nehmen, niemand ist objektiv und darum gehts ja auch gar nicht ;)

  8. Andro­id­nut­zer wol­len mehr über ihr Sys­tem wis­sen als iOS-Nutzer, ja. Das ist so. ;)

    na klar :P u den Weihnachtsmann gibts auch noch ;P

    aha und jetzt? :) wo habe ich geschrie­ben, dass ich objek­tiv bin? :o will ich auch gar nicht in Anspruch neh­men, nie­mand ist objek­tiv und darum gehts ja auch gar nicht ;)

    ok muss ich zurücknehmen, hab ich ja selber gefordert ;P also gut geht doch darum ;D wie gesagt objekt geht nicht, aber man kann es ja versuchen ;) u das merk ich bei tux eben zumindestens in Bezug auf iOS nicht ;P das is einfach pure Ablehnung :)

  9. Aufm Iphone gibt’s kein Opera, zumindest nix mit Presto.
    Für weitere Bildungslücken, konsultier doch mal bitte eine Suchmaschine oder Wikipedia. Is ja nich zum Aushalten mit Dir auf dieser Basis zu diskutieren.

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.