Netzfundstücke
Hannoveraner aufgepasst: Leicht verdientes Geld.

Eine interessante Geschäftsidee hat die Hannoveraner Lutherkirche da entwickelt:

Wer am Sonntag (13.9.) den Gottesdienst (warum man sich selbst unentgeltlich zum Diener erklären sollte, ist auch noch so eine Sache, die ich bei diesem ganzen Kirchenkram nicht so recht verstehe) besucht, wird mit fünf Euro belohnt, die er dann bitte sinnvoll anlegen soll – vermutlich, um das Werteverständnis der interessierten Christen zu fördern, die zu einem Großteil dann vermutlich doch eher an anderen Inhalten interessiert sein dürften.

Ich nehme an, ich selbst bin am Sonntag leider abkömmlich, aber über Berichterstattung und ggf. Bildaufnahmen des Gottesdienstes wäre ich durchaus dankbar. Es sollte mich nicht erstaunen, wenn es recht voll wird. Womöglich wird das bei ausreichend Erfolg ja auch Mode?

„Sie werden trunken von den reichen Gütern deines Hauses, und du tränkest sie mit Wonne als mit einem Strom.“ (Psalm 36, 9)