NerdkramsPersönliches
Team Ruheraum

Fefe hat Recht:

Inzwischen ist die­ses „mehr Kommunikation“ zu einem der­ar­ti­gen Selbstläufer gewor­den, dass das nie­mand mehr in Frage stellt, ob wir nicht viel mehr einen Ruheraum brau­chen, in dem unse­re Entwickler auch mal zehn Minuten am Stück Zeit haben, um unge­stört Code schrei­ben zu können.

Sicher: In einem Ruheraum, in dem (wie Fefe vor­schlägt) ich auch kei­ne Musik („Berieselung“) hören soll­te, weil das nur ablen­ke, fän­de ich per­sön­lich kei­ne Ausgeglichenheit. Das Wesentliche aber stimmt: Ständig über irgend­wel­che Ereignisse infor­miert zu wer­den, die wenig­stens kurz­zei­tig audio­vi­su­ell die Aufmerksamkeit auf sich zu zie­hen ver­su­chen, trägt eher nicht dazu bei, dass die fokus­sier­te Beschäftigung mit einem kon­kre­ten Problem sinn­voll mög­lich ist.

Zu der auch hier gele­gent­lich bemän­gel­ten Dauerbeschallung mit für unser Leben völ­lig uner­heb­li­chen innen­po­li­ti­schen Nachrichten aus dem fer­nen Ausland kommt inso­fern erschwe­rend der fak­ti­sche Überfluss an für Teams hilf­reich gemein­ten Programmierwerkzeugen hin­zu. Ich habe schon Gründe, war­um ich ein­fa­che Texteditoren weit lie­ber ein­set­ze als moder­nen IDE-Schnickschnack.

Um beim Programmierthema zu blei­ben, obwohl das zwei­fels­oh­ne auch für ande­re Professionen gilt: Ich mag es, wenn alles, was in den von mir zur Programmierung ein­ge­setz­ten Programmen auf­blinkt und vom Tippen ablenkt, der Hinweis ist, dass ich gera­de Unsinn pro­gram­mie­re. Mir geht selbst farb­li­che Syntaxkennzeichnung vor allem auf den Sack.

Keine Chats, kei­ne Popups, kein um Aufmerksamkeit bet­teln­des Ticketsystem, kein hek­ti­sches Geblinke. Der Code, Musik und ich.

Ich bin stol­zes Mitglied im Team Ruheraum. Jeder nur einen!

Senfecke:

  1. Nunja, stän­di­ge unsin­ni­ge Telefonanrufe und Kollegen die per Skype/Teams etc ihre Langeweile im Homeoffice unter­bre­chen wol­len find ich störender.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.