KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Merzbow, Mats Gustafsson, Balász Pándi, Thurston Moore - Cuts of Guilt/Cuts Deeper

Merzbow, Mats Gustafsson, Balasz Pándi, Thurston Moore - Cuts of Guilt - Cuts DeeperLange nichts mehr über Musik geschrieben.

Vor eini­gen Jahren taten sich der Saxophonist Mats Gustafsson (Fire!, The End), der Schlagzeuger Balázs Panda Pándi (Obake) und der Sololärmerzeuger Merzbow zusam­men, um gemein­sam unter dem Titel „Cuts“ (2013) „beein­drucken­den Krach“ (Quelle: Internet) her­vor­zu­brin­gen. Später fand man sich gemein­sam mit Thurston Moore (Sonic Youth, scha­de drum) in einem Studio ein, um das 2015 ver­öf­fent­lich­te Doppelalbum „Cuts of Guilt/Cuts Deeper“ (Amazon.de, TIDAL) auf­zu­neh­men. Es ist umwerfend.

Das mei­ne ich nicht mal nur im übli­chen Sinn als Umschreibung für irgend­wel­che Superlative, son­dern zum Teil auch wört­lich. Die vier Herren haben den „beein­drucken­den Krach“ wohl auch dank des in beein­drucken­dem Krach erfah­re­nen Gitarristen in ein viel­schich­ti­ges Durcheinander ver­teilt, das dem­je­ni­gen, der ohne Erwartungen an das Album her­an­tritt, einen aku­sti­schen Arschtritt ver­passt. Mit Anlauf. Keine Strukturen, kein Gesang, eigent­lich nicht mal Melodien; nur an Rhythmus man­gelt es nicht, wenn­gleich Balász Pándi den frei­for­ma­ti­gen Ausflügen sei­ner Kollegen nur wenig Schärfe ent­ge­gen­zu­set­zen hat. Einzig das ver­gleichs­wei­se mild begin­nen­de, sich aber bald ver­dich­ten­de „too late, too sharp - it is over“ betont die crim­sonesk-per­kus­si­ve Seite der Quartetts; auf die es frei­lich hier nicht ankommt.

Das kür­ze­ste der vier Stücke - „divi­ded by steel, fal­ling grace­ful­ly“ - ist über 17 Minuten lang. Schade, als Radiosingle wird da wohl nichts mehr kom­men. Diese struk­tu­rel­le Parallele zum auch sonst recht ähn­li­chen „asia“ von Boris, einem Album, das ich gefäl­ligst der­einst auf mei­ner Beerdigung zu hören erwar­te (bzw. eben nicht), neh­me ich zur Kenntnis.

Merzbow, Thurston Moore, Gustafsson, Pándi / Cuts Of Guilt, Cuts Deeper (2015) [FULL ALBUM]

Ich emp­feh­le gern wei­ter und mei­ne das weni­ger mis­an­thro­pisch als es wirkt. Schöne Scheibe(n).

Senfecke:

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.