In den NachrichtenMontagsmusik
R.E.M. – 9-9 // Fünftausend Mördinnen.

Ich (vor dem Kaffee).Es ist Montag. In einem Hörbuch, das mir mittels unlizenzierter öffentlicher Wiedergabe widerrechtlich zugänglich gemacht wurde, wurde ich der Formulierung eines Käuzchens, das über eine besonders geeignete Szene flog, gewahr. Dieses Sprachbild habe ich sehr lange Zeit allmontäglich verwendet, außer einem Vorwurf der Schwülstigkeit hatte das aber keine Konsequenzen aus dem Publikum. Vielleicht sollte auch das Hörbuch einen Umstieg auf Pandabären in Erwägung ziehen.

Beim Deutschlandfunk beklagt man, dass in Brasilien immer mehr Feuer ausbrechen, obwohl das verboten sei. Vielleicht sollten sie die Feuer einfach einsperren. Ein anderes Wegsperren ist gescheitert: Patreon, eine bekannte Plattform, die wie auch PayPal dafür bekannt ist, Künstlern, mit deren Arbeit die Betreiber nicht zufrieden sind, die Einnahmen vorzuenthalten, darf das nicht mehr machen, jedenfalls wenigstens bis zur Berufung nicht. Es war eine ausgesprochen beknackte Idee, das Internet für kommerzielle Interessen attraktiv zu machen. Ich hätte gern das alte Internet zurück.

Das aus unklaren Gründen weiterhin so heißende Verteidigungsministerium ließ am Wochenende traurig verkünden, der Zuspruch zur staatlich geförderten Ausbildung zum professionellen Mörder und Arschloch („freiwilliger Wehrdienst“) sei weiterhin gering. Sollte Deutschland etwa doch noch zu einem friedlichen Land werden? Dem stehen freilich „etwa 5.200 Männer und Frauen“ („WDR aktuell“) entgegen, aber solche Probleme löst in der Armee ja traditionell der Feind, wer auch immer das im Jahr 2020 wohl sein mag. Vielleicht die Schweiz? Eine andere Rasse, weiß Volker Dittmar, ist jedenfalls nicht beteiligt. Religionen sind keine Rasse.

Sehr, sehr gute Frage: Warum kämpfen Feministinnen eigentlich so verbissen darum, als Bäckerinnen bezeichnet zu werden, obwohl sie doch viel besser Bäckinnen heißen sollten?

Grammatikalisch lange schon weiblich und keinen stört’s, jedenfalls: Musik.

Guten Morgen.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.