KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: The Kentish Spires – The Last Harvest

The Kentish Spires - The Last HarvestLange nichts mehr über Musik geschrieben.

Der Canterbury Style (kurz: Canterbury), eine lockere, humorvolle Spielart des Jazzrocks, hat in den letzten vierzig Jahren einige Federn (hier: Marktanteil) lassen müssen. Dank der Vertriebsmöglichkeiten des Internets, das den Schritt, erst eine Plattenfirma von sich überzeugen zu müssen, bevor man ein größeres Publikum für sich gewinnen kann, erblühen allmählich aber wieder erste Musiker, die dem Trend zuwiderarbeiten, zu musikalischer Blüte. In der Vergangenheit nannte ich bereits die deutsche Gruppe Argos als gutes Beispiel, aber auch in Großbritannien, dem Mutterland des Canterburys, ist mitunter wieder eine angenehme stilnahe Neugründung zu sehen.

Zu diesen Neugründungen gehören The Kentish Spires, ein englisches Quintett, dessen Debütalbum „The Last Harvest“ (Bandcamp.com) 2018 erschien. Die Band verbindet gekonnt Folkmusik mit Canterbury und mittelalterlichen Themen. Das muss man heutzutage ja dranschreiben. Ungekonnt gibt’s an jeder Straßenecke.

The Kentish Spires in rehearsal INTROCEPTION

Besonderes Kennzeichen des Gehörten ist sicherlich der Gesang von Lucie „V“ Vowles, deren bemerkenswert kraftvolle Stimme hier deutliche Akzente setzt. Wer gelegentlich an Nico denkt: Willkommen im (sehr kleinen, eigentlich schon vollen) Club! Es gibt selten Beatlesques, auch mal Van-der-Graaf-Referenzen („Introception“) und ein eigentlich zu langes, weil behäbiges Titelstück als Zierde zu vermelden.

Der Gruppe zweites Album – „Sprezzatura“ – erschien bereits im August dieses Jahres. Vielleicht komme ich darauf später noch mal zurück.

Senfecke:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.