In den NachrichtenWirtschaft
Marktschutzgrundverordnung

Offensichtlich endet der Wirkungsbereich der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) dort, wo der Markt beginnt:

„Das Ausmaß, in dem persönliche Profile angelegt und weitergegeben werden, erscheint ausufernd, aufdringlich und unfair“. Insbesondere werde den Nutzern bei der jetzigen Praxis nicht klar, in welchem Ausmaß und zu welchem Zweck Daten freigegeben werden, wenn sie auf die überall verbreiteten Zustimmungs-Popups klicken.

Die DSGVO sehe für grobe Verstöße hohe Strafen vor, versprachen Unken noch vor dem Inkrafttreten der Verordnung. Tatsächlich aber lässt die Datenschutzbehörde natürlich Augenmaß walten:

Die Datenschutzbehörde befürchtet enorme Auswirkungen, sollte sie schnell und grundsätzlich in das komplexe Marktgeschehen eingreifen.

Man will ja nicht die Wirtschaft belästigen.

Senfecke:

  1. Der Kunde kriegt durch personalisiete Werbung oder Angebote,
    das was er kaufen äh brauchen muss äh soll / kann,ob er will oder nicht!
    Der Markt oder die Algorythmen wissen was gut für den Kunden ist.
    Ein mündiger Kunde widerspricht den Gesetzen des Marktes und macht Datensammler und Analysten arbeitslos!
    Und das will keiner!!!
    Ich befürchte das meine vorherigen feinstgedrechselten Sätze ein biserl Sarkasmusholz enthielten…
    aber tue ich misch dafür entschuldign…
    NEVEREVER

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.