Netzfundstücke
Heroin gegen Drogentote (2): Über Süchte

Im September 2018 emp­fahl ich, dro­gen­po­li­tisch einer wei­te­ren Eskalation ent­ge­gen­zu­wir­ken, indem Genussmittel, die nie­man­den voll­stin­ken, lega­li­siert wür­den. Auch mir selbst sind Süchte nach Genussmitteln, die nie­man­den voll­stin­ken, nicht voll­kom­men fremd: Diejenige, der abzu­schwö­ren ich mich selbst wei­ger­te, hät­te ihr immer inten­si­ve­rer Genuss schwer­wie­gen­de und nicht bloß finan­zi­el­le Folgen für mich, ist die Musik. Man mag ihr zugu­te­hal­ten, dass sie trotz all ihrer Langzeitfolgen für die Psyche wenig­stens Lunge, Nieren und Leber unbe­ein­träch­tigt lässt.

Gesundheit und lan­ges Leben sind Ideale, die in den ver­gan­ge­nen Jahrzehnten die öde Qualmerei aus frü­he­ren Jahren als gesell­schaft­lich akzep­tier­te Droge abge­löst haben. Eine ver­schwin­den­de Zahl an Zigarettenrauchern frönt weit­ge­hend stumm ihrer Abnutzung, auch Zigarre und vor allem Pfeife sieht man in geer­de­ten Kreisen nur noch sel­ten. Unterstützt wird der Tabakausstieg von Unternehmen und staat­li­chen Entscheidungsträgern glei­cher­ma­ßen, was unter ande­rem wit­zi­ge Auswüchse wie die Einführung von „Schockbildern“ hat­te. Als bekehr­ten die­se einen Nikotinsüchtigen jemals zu einem völ­lig ande­ren Leben!

Wie bei­na­he alles, was aber die Gewohnheiten zu vie­ler in Frage stellt, und sei’s bloß Religionskritik, weckt auch die Betrachtung der Risiken des Tabakkonsums ein Gegenpendel (schla­fen Pendel auch mal?), was dann unge­fähr so klingt:

Wie weit die Tabakbekämpfung noch gehen soll, bleibt umstrit­ten, ethisch wie grund­recht­lich. (…) Zweifellos wer­den die Schrauben noch wei­ter ange­zo­gen (nicht allein bei der Tobacco Control, son­dern auch – nach deren Vorbild – auf ande­ren prä­ven­ti­ons­po­li­ti­schen Feldern, allen vor­an beim Alkohol). Viele Raucher wer­den noch kapi­tu­lie­ren und wie Millionen ande­re Exraucher fest­stel­len, dass sie gesund­heit­lich „woh­ler“ sind (wenn auch nicht „glück­li­cher“, wie Sigmund Freud den Verzicht auf sei­ne Zigarren kom­men­tier­te). (…) Der Tabak steht erneut pars pro toto für einen „fal­schen“ Lebensstil und Wertekanon. Den Konsumenten wird daher das Recht und (mit Hilfe der Suchttheorie) die Fähigkeit abge­spro­chen, über sich selbst zu bestim­men. Kein Wunder, wenn sie in vehe­men­te Abwehrhaltung gegen sol­che „Bevormundung“ verfallen.

So ethisch rich­tig aber der Wunsch ist, dass es jedem selbst über­las­sen sein möge, womit er sich selbst das Leben erschwert, so falsch ist die Folgerung, dass das auch für den Tabakkonsum gel­ten sol­le: Anders als beim im Artikel zitier­ten Alkohol- oder zum Beispiel auch beim Heroinkonsum ist es über­all dort, wo es eine Windrichtung gibt, nicht ein­fach mög­lich, Tabak so zu kon­su­mie­ren, dass Umstehende unge­fähr­det blei­ben. Ein Ausweg scheint das „Dampfen“ zu sein, das schon des­halb, quatscht Hasso Spode, eine bedeut­sa­me Alternative sei, weil es in Frage gestellt werde:

Sein Potenzial lässt sich aller­dings dar­an able­sen, dass die WHO nach­ge­ra­de panisch ver­sucht, das Dampfen zu ächten.

Die da sind dage­gen, also sind wir hier dafür! - Die Drogenpolitik in der Gesellschaft führt vie­le Erklärungen für poli­ti­sche Wahlergebnisse im Gepäck. Dass nicht jeder Raucher direkt oder auch nur indi­rekt an sei­nem Konsum ster­ben wird, ist unbe­strit­ten. Bemerkenswert ist es aber zu beob­ach­ten, wie ein­fach es zu sein scheint, für eine kaum ratio­nal erklär­ba­re Schnapsidee - zum Beispiel Tabakrauchen - Verbalkämpfer zu fin­den, die sie ver­tei­di­gen, als sei ihr Ruf und ihr Reichtum allein auf sie gebaut. Es müs­sen nur die da sie weg­neh­men wollen.

Vielleicht soll­ten wir hier mal spa­ßes­hal­ber für mehr Überwachung ein­tre­ten. Dann müs­sen wir nur noch abwarten.

Senfecke:

  1. Also mich trig­gern die Schockbilder immer Gummibärchen,
    Lakritz,Eis
    und Schokolade zukaufen…
    Mann ‚ich bin Typ2Diabetiker und war nie Raucher.…
    ist wohl nicht ganz durchdacht!
    Das mit den Schockbildern…
    FSM sei Dank habens kei­ne Politikerbilder genom­menn-Helmut Schmidt,Wehner 8)

  2. „Anders als beim im Artikel zitier­ten Alkohol- oder zum Beispiel auch beim Heroinkonsum ist es über­all dort, wo es eine Windrichtung gibt, nicht ein­fach mög­lich, Tabak so zu kon­su­mie­ren, dass Umstehende unge­fähr­det bleiben.“
    Ich arbei­te seit eini­ger Zeit 750 Meter von mei­nem Haus ent­fernt. Ich atme auf dem Fußweg und im gesam­ten Tagesverlauf wesent­lich mehr Abgase als Zigarettenqualm ein.

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.