Netzfundstücke
Liegengebliebenes vom 12. September 2018

Bescheuerte Überschrift in der „Washington Post“:

Another hur­ri­ca­ne is about to bat­ter our coast. Trump is complicit.

„Der US-Präsident ist schuld“ scheint die US-ame­ri­ka­ni­sche Version von „Putin ist schuld“ zu sein. Jetzt auch an Naturgewalten.


Viel bes­se­re Überschrift beim „Nieman Journalism Lab“:

Why peop­le are tur­ning from Facebook to…other Facebook-owned things for news

Nimm dies, Facebook!


Apropos Donald Trump: Professor schießt sich in den Arm, um gegen Trump zu pro­te­stie­ren. Davon wird sich Trump nicht so schnell erho­len! :aufsmaul:


Gute Nachrichten aus der Welt des Digitalen: Das JPEG-Komitee wür­de gern DRM in JPEGs rein­ma­chen und forscht dafür an Blockchains her­um. Wenn man nur genug Cyber rein­macht, wird das Problem, dass JPEG-kodier­te Dateien zu frei sind, schon irgend­wie weggehen.


Eine gute Nachricht schließ­lich vom euro­päi­schen Gerichtshof:

Der EuGH hat in einem Grundsatzurteil zum kirch­li­chen Arbeitsrecht ent­schie­den, dass die Kündigung eines katho­li­schen Chefarztes durch ein katho­li­sches Krankenhaus wegen erneu­ter Eheschließung nach Scheidung eine ver­bo­te­ne Diskriminierung wegen der Religion dar­stel­len kann.

Christentum ist straf­bar. :ja: