Sonstiges
Kurz angemerkt zum 1. Mai: Alles wie immer.

Wenn militante Horden, deren Diskurspraxis selbst die CDU fürchtet und deren Wappen „niemand ist illegal” sagt, aber eigentlich niemanden außer „dem Gegner” meint, der nur allzu gern als Illegaler begriffen und behandelt wird, am Feiertag der nationalen Arbeit wie früher zwecks Machtdemonstration durch zerstörte (Berlin) oder noch nicht wieder wenigstens gesellschaftlich aufgebaute (Hamburg) Städte ziehen, laut furchtbare Musik hörend und Parolen brüllend, die selbst im seltenen Fall grammatikalischer Einwandfreiheit inhaltlich von einer Qualität sind, deretwegen man versucht wäre, von erschreckender Dummheit zu sprechen, wenn man nach unzähligen Jahren noch fähig wäre, davon noch in irgendeiner Weise überrascht zu sein, und sich dabei ausgerechnet auf eine klassistische Kommunistin aus dem ersten Weltkrieg berufen, als sei die Überwindung des Kaiserreichs noch heute das vorrangige Ziel eines jeden anständigen Demokraten und als profitierte ein irgendwie nennenswerter Teil der Gesellschaft von den unbedingten Gewaltfantasien dieser Banden und als sei Solidarität mit „Revolutionären”, deren mutige und visionäre Umsturzpläne anscheinend vor allem die Abschaffung von unbeschmierten Wänden (denn es sind ja nicht ihre Wände), Geld (denn sie haben ja keines, weil man dafür ehrlich arbeiten und dafür wiederum irgendwas gelernt haben müsste, und sei es nur Geschichte) und der Exekutive (denn ein Schutz vor ihren Umtrieben ist in ihren Plänen selbstredend nicht vorgesehen) beinhalten und die also als „Revolutionäre” fast so untauglich sind wie als Demokraten, sowohl mit Gebrüll und Zerstörung am einfachsten zu erreichen als auch nur irgendwie erstrebenswert, dann fühlt man sich in einer parlamentarischen (also: repräsentativen) Demokratie wenigstens einen Tag lang so heimisch wie sonst eher selten; und möchte sich bei den Aufständischen beinahe für dieses Lebensgefühl bedanken, lässt es dann aber doch lieber sein.

Senfecke:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.