In den NachrichtenPolitik
Geschichtsrevisionismus

SPON hat mal wie­der was zu melden:

Inzwischen ver­su­chen Neonazis auch den tra­di­tio­nel­len Erinnerungstag der Linken, den Tag der Arbeit, mit ihrer Forderung nach einem natio­na­len Sozialismus zu besetzen.

So?

Gesetzlicher Feiertag wur­de der 1. Mai erst wie­der ab 1933 durch die Nationalsozialisten. Das Reichsgesetz vom 10. April 1933 benann­te ihn als „Feiertag der natio­na­len Arbeit“. Im Jahr 1934 wur­de der 1. Mai durch eine Gesetzesnovelle zum „Nationalen Feiertag“ erklärt.

(Wikipedia-Artikel zu die­sem Thema)

Das üben wir noch mal.