In den NachrichtenPolitik
Sperrklauselfantasie

Wäre es im Schein der Pläne, aber­mals bestimm­ten Parteien auf­grund einer will­kür­lich gezo­ge­nen Grenze die Wahrnehmung ihres Wählerauftrags zu ver­weh­ren, nicht eigent­lich rat­sam, die­se will­kür­lich gezo­ge­ne Grenze nicht etwa auf zwei bis fünf, son­dern auf fünf­zig Prozent der erhal­te­nen Stimmen fest­zu­set­zen, wor­auf­hin wenig­stens eine ein­zi­ge Partei sich dar­um bemü­hen müss­te, die mei­sten Bürger inhalt­lich zu überzeugen?

Senfecke:

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.