KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Bubblemath – Edit Peptide

Bubblemath - Edit Peptide1995 wurde in Minneapolis, von der Weltöffentlichkeit unter anderem wegen der bedauerlich fehlenden Vernetzung jener Tage kaum beachtet, die einigermaßen alberne Gruppe Bubblemath gegründet. Ihr Debütalbum „Such Fine Particles Of The Universe“ erschien 2001 und fand einigen Zuspruch für seine klangliche Nähe zu den sowieso überragenden echolyn.

Es dauerte bis 2017, bevor der Nachfolger „Edit Peptide“, mittlerweile von der gleichfalls überragenden Plattenfirma Cuneiform herausgegeben, eine Hörerschaft erschließen konnte, die sich inzwischen an das Wiederaufleben der verspielten Musik der 1970-er Jahre gewöhnt haben könnte. Der Titel des Albums – inzwischen sind wir bei Chemie statt Physik, nerdig möchte das Quintett aber offensichtlich weiterhin wirken – sieht auf dem Coverbild viel weniger seltsam aus als er klingt.

Bubblemath – Avoid That Eye Candy

Immer noch da sind auch nach 16 Jahren die Canterbury-Einflüsse mitsamt des verschachtelten Gesangs („Perpetual Notion“, „The Sensual Con“), der gelegentlich eine leicht angriffslustige Note hat. Für angenehmen Gesang habe ich ja, wie regelmäßige Leser wissen, eine wenig gut versteckte Schwäche. Mitunter wird sich am klassischen Progressive Rock – die Stücke haben treffenderweise Längen von bis zu 12:41 Minuten – wie auch am Sommerrock des letzten Jahrzehnts (Jeavestone) bedient. Ich finde das gut.

Bubblemath – The Sensual Con (Official Audio)

Bedauerlicherweise ist das Album gegenwärtig nur auf CD und als Download zu haben, jedoch würde ich annehmen, dass dieser Makel zu verschmerzen ist. Ein Genuss ist „Edit Peptide“ allemal.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.