In den NachrichtenPolitik
Kurz angemerkt: Der Schulzzug steht sicher im Depot, der SPD zum Trotz.

Das Problem einer anfangs theoretisch sozialdemokratischen, schon wenig später in unfeine Kriegsdinge eingebundenen und somit seit über einhundert Jahren nicht mehr besonders friedfertigen Partei, in deren Vorsitzendem es, wie auf „SPIEGEL ONLINE“ heute zu lesen ist, seit Mitte Januar offenbar pausenlos gärte, was vor allem für schlechte Ernährung und/oder eine nicht ausreichende Hausapotheke spricht, ist auch und gerade dann, wenn sie von einer „Erneuerung“ spricht und damit meint, dass die zweitälteste Führungsebene nach oben geschwemmt wird, und in deren Verlauf wortreich ankündigt (hier: Schulz, Martin, neulich auf Facebook), dass sie – die SPD – „jünger“ und „weiblicher“ werden soll, und schließlich als erstes Ergebnis dieser „Erneuerung“ den personifizierten Sozialabbau Andrea Nahles (Jahrgang 1970) als neuen Parteiavatar präsentiert, als schützten Geschlecht und Erfahrung im Scheißereden plötzlich sowohl vor der auri fames (vulgo: der Gier nach dem Futtertrog) als auch davor, dass mögliche Wähler nur begrenzt leidensfähig sind, was die SPD eigentlich von u.a. der Piratenpartei hätte lernen können, nicht vor allem die Person dieses Vorsitzenden, sondern außer dem Umstand, dass die Notwendigkeit der Existenz einer wie auch immer definierten „klassischen“ Arbeiterpartei im Jahr 2018, in dem selbst die SPD allmählich zu erkennen beginnt, dass die kaiserreichische Definition eines Arbeiters der heutigen nur noch in Grundzügen entspricht, insbesondere die offensiv ausgetragene Gleichgültigkeit, was die Interessen derer angeht, die dieses Kasperletheater – „SPIEGEL ONLINE“ zitiert selbstverständlich ohne Link eine „Juso“-Frau, die getwittert hat, es handle sich um einen „Männerzirkus“, als sei ein Frauen- oder Affenzirkus an dieser Stelle weniger erbärmlich anzusehen – unabhängig von den Rampensäuen im Vorstand (wer kennt schon alle 45 Mitglieder des SPD-Vorstandes auswendig?) auch noch wählen sollen.

Senfecke:

  1. Arrrrr!

    Dieser Wurmsatz ist hässlich! Sollte da ein guter Gedanke, eine gute Beobachtung drin sein: herausschälen! Von der Form ist das wie das geseiere der SPD…
    Sorry, SO grob wollte ich nun doch nicht meine Unwilligkeit ausdrücken, so einem Wurm hinterherzukriechen.

    seb

  2. Meine These: Aufsichtsräte und Manager von Rhein-Metall, Messeerschmidt, Heckler und Koch etc. haben in den letzten Mnaten mit Entsetzen verfolgen müssen, wie ein Wackelpudding, der drei Mal am Tag seine Meinung ändert, sich anschickt, trotz anfänglicher Absage, das Außenministerium zu erobern. Dagegen ist Siggi-Pop mit seiner Goldmedaille im Waffenverscherbeln doch eine verläßliche Bank. „Wir wollen unsern Siggi wiederhaben!“ Dann liefen die Telefone heiß und über den Seeheimer wurde mal auf die Schnelle der Abgang inszeniert.

    Keine Verschwörungstheorie, sondern: So funktioniert Kapitalismus. Da wird nicht dem Zufall oder der spontanen menschlichen Größe des verzichtenden „Zugführeres“ überlassen.

  3. altautonomer:
    Meine These: Aufsichtsräte und Manager von Rhein-Metall, Messerschmidt, Heckler und Koch etc. haben in den letzten Monaten mit Entsetzen verfolgen müssen, wie ein Wackelpudding, der drei Mal am Tag seine Meinung ändert, sich anschickt, trotz anfänglicher Absage, das Außenministerium zu erobern. Dagegen ist Siggi-Pop mit seiner Goldmedaille im Waffenverscherbeln doch eine verläßliche Bank. „Wir wollen unsern Siggi wiederhaben!“ Dann liefen die Telefone heiß und über den Seeheimer wurde mal auf die Schnelle der Abgang inszeniert.

    Keine Verschwörungstheorie, sondern: So funktioniert Kapitalismus. Da wird nichts dem Zufall oder der spontanen menschlichen Größe des verzichtenden „Zugführeres“ überlassen.

  4. @altautonomer geht davon aus, dass Gabriel auf Wunsch der Waffenlobby wieder ins Amt käme. Ich glaube das eigentlich nicht. Dass „es“ so funktioniert, glaube ich nicht. Aber jede/r glaubt ja heute ohnehin was sie oder er will. Ob das immer so gut ist? Ich zweifle oft.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.