Senfecke:

  1. Snelligkeit ist wichtig!
    Erst wenn das letzte Script geladen ist und der letzte der zwölf Server geantwortet hat, wird der Text des Zeitungsartikels angezeigt. Da will man nicht auch noch auf einen langsamen Browser warten.

      • War ja nicht so, dass es keine Aufforderung gegeben hätte, die API-Bedürfnisse mitzuteilen. Falls für alle deine Bedürfnisse keine APIs existieren – tut mir echt Leid für dich. Glücklicherweise ist FF ja freie Software, sodass du deine Konfiguration mit einem Fork weiter betreiben kannst (ohne Nachzugucken: Gab es nicht den Waterfox?). Ich genieße derweil den aufgemöbelten Firefox ;) .

        • War ja nicht so, dass Mozilla nicht bei mehreren APIs trotz Mitteilung durch angesehene Erweiterungsentwickler (nein, ich meine nicht mich) gesagt hätte, dass das nicht passieren wird. Beispiel: Ausführen externer Programme (womit halt so was wie OpenDownload² nicht mehr möglich sein wird) und, noch schlimmer, Hinzufügen von UI-Elementen außerhalb der Werkzeug-/Seitenleiste. Mag ja sein, dass es Leute gibt, denen „ich mache mir mal einen zusätzlichen Knopf neben die Adressleiste” als Erweiterungsmöglichkeit vollkommen reicht. Ich gehöre nicht zu diesen Leuten.

          Bis zu dieser Scheiße, die sich heute Firefox nennt, war es überhaupt nicht nötig, darüber nachzudenken, einen eigenen Browser zu entwickeln. Man konnte ja einfach nach Belieben am Browser selbst herumprogrammieren, ohne dafür erst umständlich forken zu müssen. Dein „Vorschlag” ist so ekelhaft arrogant, dass ich mich gerade frage, ob du zufällig irgendwas mit diesem Mozilla-Repräsentanten, der von sich behauptet, er sei gar kein Mozilla-Repräsentant, zu tun hast.

          Es gibt Pale Moon, ja.

          Ich genieße derweil den aufgemöbelten Firefox

          Na, Mahlzeit.

  2. .tux: Dein „Vorschlag“ ist so ekelhaft arrogant, dass ich mich gerade frage, ob du zufällig mit diesem Mozilla-Repräsentanten, der von sich behauptet, er sei gar kein Mozilla-Repräsentant, zu tun hast.

    Abgesehen von gelegentlicher Lektüre des entsprechenden Blogs habe ich das nicht wirklich. Bezüglich „ekelhaft” möchte ich den Ball in dein Feld zurückspielen – deine beleidigende Ausdrucksweise und geradezu absurde Anspruchshaltung sprechen für sich.

    FF ist open source, du kannst damit machen was du willst – was kann man denn noch mehr verlangen? Das man die Vorstellungen seiner Software auf die Partikularinteressen einer (für die Mozilla Corporation) offensichtlich kaum relevanten Nutzerzahl abstellt? Wäre ja noch schöner… :lol:

    • Ich halte die Anspruchshaltung, dass die Organisation, die irgendwas von „freies Web für freie Nutzer” als Wahlspruch vor sich herträgt, nicht für „die gute Sache” ihre Flaggschiffanwendung gegen den Willen der überwältigenden Mehrheit ihrer Benutzer in die falsche Richtung entwickelt, jetzt nicht für so verkehrt. Mozilla scheint mir ein bisschen die Bodenhaftung verloren zu haben seit 2004. Wie war das mit Partikularinteressen? Welcher Benutzer hat denn konkret gesagt, dass dieses fürchterliche Feature, dass man Firefox nach Belieben umgestalten kann, dringend gestrichen werden muss, und wie viel Prozent der Benutzer ist er?

      Jaja, „ist Open Source”. Mach doch dein eigenes Programm, wenn dir was nicht passt. Ich hatte es irgendwie mal so verstanden, dass Mozilla wissen wollte, was seine „Kunden” von seinen Ideen halten. Ist wohl nicht mehr so. Wer braucht schon Feedback?

  3. .tux:
    ob du zufällig irgendwas mit diesem Mozilla-Repräsentanten, der von sich behauptet, er sei gar kein Mozilla-Repräsentant, zu tun hast.

    Meinst du da zufällig diesen selbstgerechten Schnösel, der jeden Kommentar wegmoderiert, der sich nur im Geringsten kritisch mit FF auseinandersetzt?
    :D :D

  4. Woher dieser Unsinn kommt, erklärt sich ein bisschen aus den Kommentaren zu den Kommentar hier

    https://www.soeren-hentzschel.at/firefox/firefox-quantum-grosser-performance-sprung-weniger-ram-verbrauch/#comment-30095

    Die Antwort von Soeren ist bezeichnet und so falsch wie es geht.

    RAM ist zwar dafür da, um genutzt zu werden, aber nur in begrenzten Mengen verfügbar und eine hohe RAM-Auslastung sorgt für deutlich spürbare Performance-Probleme auf dem System.

    Noch mal, weil es so witzig ist „RAM Auslastung sorgt für Performance Probleme”. Oder auch letzte Satz: „Je weniger RAM genutzt wird, desto mehr RAM steht für andere Aufgaben zur Verfügung.”. Was bei heutigen Speichergrössen völliger Unsinn ist. Mein System zwackt sich sogar extra etwas RAM ab für temporäre Daten, weil er so schnell ist.

    Soeren läßt aber keine kritischen Kommentare mehr zu (hat er zwar nie, aber früher hat er dann immer in seiner gewohnt freundlichen Art seine Sicht der Dinge in den Vordergrund gestellt) ausserdem hält mich seit neuesten für einen Troll :-)

    • Ich gebe Sören ja ungern Recht, schon aus Prinzip, aber: „Je weniger RAM genutzt wird, desto mehr RAM steht für andere Aufgaben zur Verfügung” – das ist vollkommen zutreffend. Nur, weil ich 64 TiB RAM habe, muss ich nicht 63 davon unnötig vollstellen.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.