NerdkramsProjekte
Mit Common Lisp gegen Webmüll (fortg.: jetzt mit noch mehr Web)

(Vorbemerkung: Es ist mal wieder Zeit für ein wenig Eigenwerbung. Weniger technikbegeisterte Leser sind herzlich dazu eingeladen, stattdessen etwas anderes zu lesen.)

Im März 2016 berichtete ich von einem von mir entwickelten Werkzeug, mit dessen Hilfe aus den meisten Websites RSS-Feeds erstellt werden können. In der Folge nutzte ich es zumindest selbst regelmäßig, die im Artikel vermerkte Möglichkeit, eine grafische Oberfläche bereitzustellen, verfolgte ich aber zunächst nicht weiter.

Eine Diskussion mit einem Interessenten erinnerte mich einige Zeit später daran, dass ich mir das durchaus einmal ansehen wollte; natürlich schlicht und schnörkellos und ohne die Komplexität unnötig zu erhöhen. Das Ergebnis, eine einfache Weboberfläche, ist seit heute im Code zu finden:

rssparser

Ein Aufruf von ./rssparser.lisp webserver startet diese Ansicht nach einer kurzen Wartezeit auf einem einstellbaren Port (standardmäßig ist es Port 5000), mit Strg+C kann der Webserver wieder beendet werden. Die Einstellungen habe ich bei dieser Gelegenheit in die neue Datei config.lisp verschoben. Die neu eingeführten Module – die gesamte Bedienoberfläche ist in Lisp geschrieben – funktionieren derzeit nur unter SBCL, die Kompatibilität zu Clozure CL habe ich also bis auf Weiteres entfernt.

Möge es dennoch von reichhaltigem Nutzen sein.

Senf dazugeben:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.