NetzfundstückePolitik
Kurz verlinkt LXXXIV: Warum „links“ noch lange nicht links ist

Dass „links“ heutzutage das empfohlene Attribut ist, wenn man vorhat, irgendwas mit Politik zu machen, ist eine verbreitete These. Was aber ist links?

Klar: Links ist, was nicht rechts ist. Was ist rechts? Die Konservativen, die Nationalen? Falsch:

Gerade die vermeintlich progressiven Versuche, die Sozialpolitik zu zerschlagen, bedeuten für die Linken, sich dem reinen Fortschritt in den Weg zu stellen. „Links“ zu sein bedeutet hier nur eins: eine konservative Haltung einzunehmen.

„Links“ und „rechts“ sollte man keinesfalls versuchen als fixe Punkte zu definieren, überschneiden sie sich doch in vielerlei Hinsicht. Auch die einstmals „linke“ SPD ist dem Konservativismus näher als je zuvor, den Wunschpartner CDU freut’s womöglich; der eben auch wenig wählerisch ist, kopuliert koaliert er doch bei Bedarf auch mit den Grünen, die bekanntermaßen „links“ sind wie auch die Piraten, die ja vielfach als „die neuen Grünen“ und/oder „die neue F.D.P.“ gehandelt werden, und obwohl sich mancher Pirat gelegentlich auf fragwürdigen Demonstrationen blicken lässt, ist das eine fatale Fehleinschätzung:

Sie sind letztlich Parteien der Mittelschicht, einer anderen als sie CDU und FDP sich ausmalen, aber einer Mittelschicht nichtsdestotrotz. Ihre Themen sind keine Themen von Menschen, die darum kämpfen, Miete und Essen zu bezahlen. Es sind aber, man muss es so hart sagen, Mehrheitsthemen. Die Mehrheit der Deutschen fühlt sich der Mittelschicht zugehörig oder geht davon aus, auf absehbare Zeit dazuzugehören. (…) Und selbst grüne und orangene Bürgerliche sind bei aller Andersartigkeit ihrer Forderungen vom konservativ-bürgerlichen Kernbestand eines mit Sicherheit nicht: revolutionär und übermäßig links gestimmt.

Wer „gegen Rechts“ ist und sich „links“ nennt, ist also mit ein wenig Pech eigentlich konservativ-regressiv (rechts) und sein eigener Gegner; blöd ist’s eben, wenn man Kampfbegriffe unreflektiert übernimmt, ohne sie zu verstehen.

„Links, zwo, drei, vier!“
— Rammstein

Senfecke

Bisher gibt es 4 Senfe:

  1. oi oi oi hitler.

  2. Links, rechts, zum Bäcker?

  3. gleich gibts was von rechts und links…auffe backen :evil:

  4. Backenballett? :x

Senf dazugeben:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.