Netzfundstücke
Küchenlatein

Als Klugscheißer geho­be­ner Natur gibt sich Stefan Sichermann vom BILDblog die­ser Tage, indem er den gleich­falls klug schei­ßen­den Herrn Wagner von der BILD kor­ri­giert, der da angeb­lich (ich wer­de es aus mora­li­schen Gründen nicht selbst über­prü­fen) geschrie­ben habe:

Historiker über­set­zen ter­re­re auch mit: „die aus dem Untergrund kommen“.
Terra – die Erde.
2000 Jahre spä­ter ist Deutschland in Terror-Angst. Irgendetwas kommt unsicht­bar aus der Erde.

Und der Stefan Sichermann dann so:

(…) Denn die Begriffe „Terror“ und „Terra“ haben ety­mo­lo­gisch soviel mit­ein­an­der gemein wie die deut­schen Begriffe „Wurst“ und „Durst“—nämlich vier Buchstaben.

Während die Wurzeln von „ter­re­re“ im alt­in­di­schen „trá­sa­ti“ (zit­tern) und im grie­chi­schen „tréo“ bzw. „tre­so“ zu suchen sind, bedeu­tet „ter­ra“ in etwa „das Trockene“ (sie­he griech. „terai­no“ bzw. lat. tor­re­re „dör­ren, trocknen“)*.

(Aus tech­ni­schen Gründen habe ich die grie­chi­sche Schreibweise hier ein­mal herauseditiert.)

Und der Stefan Sichermann kann also ver­mut­lich Latein bes­ser als der Franz Josef Wagner, aber mit sei­nem, dem Stefan Sichermann sei­nem, Altgriechisch ist es nicht weit her; denn, ana­log zu dem (kor­rek­ten) latei­ni­schen Infinitiv „ter­re­re“, die Infinitive zum grie­chi­schen Verb hei­ßen natür­lich „tréein“ bzw. „tre­sein“. Will man indes die erste Person Singular Indikativ Aktiv („tréo“ bzw. „tre­so“) ver­wen­den, so müss­te es gleich­sam „ter­ro“, „ich erschrecke“, hei­ßen. Die indi­sche Form ken­ne ich lei­der nicht.

Vielleicht hät­te hier nicht nur das „aus­führ­li­che latei­nisch-deut­sche Handwörterbuch, aus­ge­ar­bei­tet von Karl Ernst Georges“, sei­nen Dienst getan, son­dern zudem wäre ein Blick in ein Grammatiklexikon des Griechischen sicher­lich kei­ne schlech­te Idee gewe­sen. (Übrigens lau­ten die Formen im Neugriechischen noch immer nicht viel anders.)

Na, viel­leicht beim näch­sten Mal.

(Ich habe den Autor der Freundlichkeit hal­ber via Mail auf sei­nen Fauxpas auf­merk­sam gemacht. So viel fair­ness muss dann doch sein.)

Nachtrag:
Stefan Sichermann schrieb mir, er habe, wie im Griechischen üblich, absicht­lich die 1. Person Singular Indikativ Aktiv als Grundform ver­wen­det. Nun, dann bleibt zumin­dest die Übersetzung miss­ver­ständ­lich. Aber das ist in den alten Sprachen ja so manches.

Senfecke:

  1. hab geho­ert „tux“ kommt vom alt­west­grie­chi­schroemi­schen „tuce­de­re“, was so viel heisst wie „der, der auf dem klug geschis­sen hat“

  2. „tuc“ an sich ist selbst­er­klä­rend. Das sind die Kekse. „ede­re“ hin­ge­gen ist womög­lich ent­fernt ange­lehnt an das flie­ssen des Flusses „Eder“ oder das nicht­flie­ssen des „Edersees“ im Sauerland. Zusammengesetzt scheint sich dar­aus für mich zu erge­ben, dass man Kekse in (nicht-)fliessende Gewässer beför­dern soll­te. Oder im all­ge­mei­nen: Tux ertränken!

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.