In den NachrichtenNetzfundstücke
Medienkritik XXII: Anachronistische Klickstrecken

Und schon haben die Olympischen Spiele wieder ihre übliche Tragödie:

Die Spiele von Vancouver beginnen mit einer Tragödie. Kurz vor der Eröffnungsfeier ist der georgische Rodler Nodar Kumaritaschwili beim Training aus der Bahn geflogen – und an seinen Verletzungen gestorben.

All dies, versteht sich, garniert mit einer einträglichen Klickstrecke mit Fotoaufnahmen vom Unfallhergang; für die umfassende Berichterstattung natürlich dringend notwendig und nicht etwa bloßer Sensationsjournalismus, doch nicht beim SPIEGEL, nein!

Wo doch sonst schon alles so schön recherchiert wurde, so dass nicht einmal die diesen Text in seiner Gesamtheit noch eben kurz hingeschludert habenden Journalismuslehrlinge eine Diskrepanz bemerken konnten, zum Beispiel in den ersten Sätzen inkl. Überschrift; ich zitiere nochmals:

Unfall bei Olympischen Spielen

Die Spiele von Vancouver beginnen mit einer Tragödie. (Achtung, jetzt kommt’s:) Kurz vor der Eröffnungsfeier ist der georgische Rodler (…) an seinen Verletzungen gestorben.

Das dürfte ein neuer Rekord sein: Der erste „Olympia-Tote”, der schon tot war, bevor die Olympischen Spiele überhaupt begonnen haben! Na, wenn das mal keine Medaille gibt. Klar – „Im Vorfeld der olympischen Spiele schließlich tödlich Verletzter” ist keine so schön kurze Überschrift. Korrektheit wird korrekt hintan gestellt, die wesentlichen Inhalte (Sportler, Olympia, tot) stehen ja drin.

Wohl wissend, dass er für Splatter- und Unfallbilder seinen Investigativjournalismus, wie üblich, ungeachtet dieses Textes mit zahlreichen neuen Besuchern rechnen dürfte, bleibt mir nur noch übrig, dem SPIEGEL ein nachhaltiges „Buuuuh!” zuzurufen, wie es sich für schlechte Leistung gehört. Bitte nächstes Mal besser machen!


Ein wenig fröhlicher stimmt dieser auf Spreeblick.com entdeckte und für gut befundene Verweis:
David Sanchez erklärt das mit den Bienen und den Blumen ohne Bienen und Blumen, dafür mit Kugelschreibern. Zum Kugeln, sozusagen.

Senf dazugeben:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
Markdown sowie <strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.