KaufbefehleMusikkritik
dear john letter: Between Leaves – Forestal

Wunderbar, ganz vergessen:
Die von mir vor einiger Zeit hoch gelobte Postrockgruppe dear john letter hat in diesem Jahr das erste reguläre Album veröffentlicht.

Sein Name Between Leaves | Forestal, auf Deutsch ungefähr „Zwischen Blättern / Waldbezogen“, spiegelt die Musik schon recht gut wieder:
Die Stimmung wechselt zwischen malerisch-lyrischen Momenten und verzweifelter Wut, wird aber nie schwülstig oder brachial. Das Album lebt von der Fortentwicklung des bereits auf der EP im Ansatz vorhandenen, offensichtlich von Genregrößen wie Oceansize beeinflussten, aber dennoch eigenständigen Stils der Gruppe.

Schwermütige, nachdenkliche Musik also, die zu Sommer, Sonne, Strand nicht so recht passen mag, den Hörer jedoch schon nach wenigen Minuten auf eine Reise der Gedanken schickt, die auch in einer Endlosschleife des CD-Spielers nie eintönig wird. Eine Auswahl der Lieder gibt es wie immer hier zu hören.

Nun aber das artwork:
Vorbei ist’s mit selbstgekleisterten Buchcollagen, nun ist Zeit für Kunst.

Und auch diesmal ist es ein Gesamtkunstwerk:

Das Album von außen: Blatt mit Vogel. Das Album von innen: Einschübe und Titelliste.

In den beiden Seiten des genähten Etuis – „CD-Hülle“ wäre untertrieben! – gibt’s ein Textblatt, die CD selbst und ein paar aus schwarzer Pappe ausgeschnittene Tierfiguren, für die dear john letter selbst auf ihrer Webseite eine zur Musik passende Verwendung vorschlagen:

Zur Nachahmung wärmstens empfohlen!


Nachahmen kann man übrigens auch hier.

Senfecke:

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.