Sonstiges
Finnisch in Sütterlin ab der drit­ten Klasse!

Auf Twitter las ich heu­te etwas über einen pseud­ony­mi­sier­ten Jungen, der bilin­gu­al auf­wach­se, aber kei­nes­wegs mit Englisch, son­dern mit einer ande­ren Sprache als zwei­ter Sprache. Das scheint vie­le Menschen zu erstau­nen, mich hin­ge­gen nicht, denn mei­ne erste Fremdsprache war Latein. 

Spricht hier jemand Altgriechisch?
Marcus Brody

In der EU, quatscht das Internet, ler­nen 93 Prozent der Kinder Englisch als Fremdsprache, in Deutschland oft bereits vor dem Ende der Grundschule, also lan­ge vor der tat­säch­li­chen Beherrschung ihrer Muttersprache. Die Europäische Kommission hat schon im letz­ten Jahrtausend emp­foh­len, jeder Schüler sol­le wenig­stens zwei EU-Sprachen beherr­schen, und lei­der hat sich dabei statt einer wohl­klin­gen­den oder wenig­stens gei­stig för­dern­den Sprache das anspruchs­lo­se Englisch in einer Ausprägung, die Briten und US-Amerikaner immer­hin glei­cher­ma­ßen schlecht ver­ste­hen, durch­ge­setzt. Mit dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ist die eng­li­sche Sprache als Unionssprache indes eine selt­sa­me Wahl, denn wäh­rend Deutsch die Amtssprache gleich meh­re­rer nam­haf­ter Nationen bleibt, ist Englisch nur noch wegen Malta und Irland über­haupt in ihr ver­tre­ten. Was für eine Verschwendung! 

Nun könn­te man argu­men­tie­ren, dass der welt­wei­te Austausch vor allem in schlech­tem Englisch statt­fin­det, was vor allem dann von Belang ist, wenn man Schüler vor allem als künf­ti­ge Arbeitsdrohnen ver­steht, aber dann kom­me ich zu einer Anschlussfrage: Wäre es, wenn man die Schüler schon nicht auf das Leben, son­dern auf das Arbeiterdasein vor­be­rei­ten will, nicht viel­mehr ziel­füh­rend, sie statt­des­sen Chinesisch, Spanisch oder - wenn man die Technikbranche anpeilt - Japanisch zu leh­ren? Was bringt es ihnen, neben unzu­rei­chen­den Deutsch- auch noch allen­falls zum Teekaufen in Oxford aus­rei­chen­de Englischkenntnisse ver­mit­telt zu bekom­men, bevor sie über­haupt wis­sen, was ein Beruf ist und wel­chen sie spä­ter ergrei­fen möch­ten? Den für all­täg­li­che Konversation mit Gleichgesinnten hin­rei­chen­den Grammatik- und Wortschatz („lol noob“, „your mom is fat“, „fuck you, you fuck­ing fuck“) erwer­ben sie zudem auch ohne ein ergänz­tes Curriculum in ihrer Freizeit beim blo­ßen Spiel. 

Chinesisch und Japanisch - oder auch nur sturz­frei­es Spanisch - sei­en viel zu kom­pli­ziert, mag jetzt ein weni­ger Kluger ein­wer­fen. Dieser weni­ger Kluge sei dar­an erin­nert, dass, was ein­fach ist, sel­ten gelehrt wer­den muss. Ich emp­fand in mei­ner Schulzeit auch Chemie, Physik und Sport als viel zu kom­pli­ziert, obwohl ich die Inhalte die­ser drei Fächer im Alltag unge­fähr so häu­fig benö­ti­ge wie Schulbuchenglisch; statt­des­sen hät­te ich mir tat­säch­lich gewünscht, sprach­lich (münd­lich wie schrift­lich) mehr gefor­dert zu wer­den. Finnisch in Sütterlin; das wär’s gewesen! 

Es ist noch nicht zu spät. 

Senfecke:

  1. Sütterlin ler­nen die Kinder immer noch an den Waldorfschulen, und mit beacht­li­chem Erfolg: Die Handschrift von ehe­ma­li­gen Waldorfschülern ist deut­lich hüb­scher und wesent­lich les­ba­rer als mei­ne nur auf dem ersten Blick schwung­voll und sau­ber aus­se­hen­de Klaue – so lan­ge sie nicht in Sütterlin schrei­ben. (Gut, ich kanns noch lesen, aber nicht mehr so schnell wie früher.)

    Ich kom­me ja noch aus der Generation, deren »Schrift« bis zur sech­sten Klasse eine Zeugnisnote war. Ab der sieb­ten Klasse begann dann mei­ne per­sön­li­che Kryptografie. Wenn es eine nütz­li­che Sache gibt, die ich rück­blickend gern gelehrt bekom­men hät­te, dann ist es Steno. Gut, heu­te wür­de ich das nicht mehr brau­chen, weil ich fast immer ein Aufnahmegerät in der Tasche habe, aber jah­re­lang wäre es eine sehr prak­ti­sche Befähigung gewesen. 

    Aber Englisch? Ich habe die Schule mit dem Glauben ver­las­sen, dass Englisch viel zu kom­pli­ziert für mich ist, bis ich erst Jahre spä­ter begrif­fen habe, dass Englisch eine fast gram­ma­tik­freie Sprache ist. Das end­lo­se Durchziehen des latein­schen Zeitensystemes am dazu über­haupt nicht gut pas­sen­den Beispiel der eng­li­schen Sprache hat mich sehr ein­ge­schüch­tert. (Die paar eng­li­schen Grammatikeigenarten wie die recht kla­re und auch weni­ger auf­ge­weck­ten Menschen leicht ver­mit­tel­ba­re Bedeutung der Endungen »-er« und »-ee« wie in »trai­ner« und »trai­nee« kamen in die­sem Grammatikunterricht aus der bun­des­deut­schen Schulhölle natür­lich nicht vor.) Viele Jahre spä­ter durf­te ich erle­ben, wie wenig zeit­ge­nös­si­sches Französisch mit dem schu­lisch gelehr­ten Grammatik-Apparat zu tun hat – natür­lich nicht in »Le Monde«, aber dafür in der all­täg­li­chen Kommunikation auch gebil­de­ter Menschen. Schade, dass die Franzosen so ein hohes Quasseltempo und so eine fürch­ter­li­che Neigung zum Alles-in-eine-flugs-hin­ge­nu­schel­te-Phrase-die-nur-noch-ein-komi­scher-Laut-ist-Unterbringen haben, dass ich kei­ne Lust habe, auch noch das Sprechen und Verstehen gespro­che­ner Sprache zu erler­nen. (Die schrei­ben »Je ne sait pas«, wenn sie etwas nicht wis­sen, aber sagen »Scheeääpa« oder etwas noch Kürzeres. Das sind die Texaner des Lateins.)

    Vielleicht soll­te man ein­fach Latino sine fle­xio­ne zur euro­päi­schen Hilfssprache machen, da fin­det sich der gan­ze Kontinent (mit Ausnahme der Basken und Gälisch-Sprecher) ein biss­chen drin wie­der. Nur wer mal rich­ti­ges Latein gelernt hat, kriegt Pickel davon. Und das lernt ja heu­te fast nie­mand mehr.

    • Die Schüler auf huma­ni­sti­schen Gymnasien könn­ten da noch Glück haben, aber die schwin­den - also die­se Gymnasien. Französisch habe ich nie ver­stan­den, gro­ßes Latinum hin oder her - die Schriftsprache hat mit der tat­säch­li­chen Sprache offen­sicht­lich über­haupt kei­ne auch nur gro­ben Überschneidungen.

      Meine Handschrift wur­de nie beno­tet. Schade eigent­lich. Neuerdings besit­ze ich aller­dings aus ver­schie­de­nen Gründen (u.a., dass ich Kulis nicht lei­den kann) wie­der einen Füller. Vielleicht hilft mir das. Ich bin ja da tasta­tur­ge­schä­digt - kaum Computer, schon Klaue.

      • Geht mir auch so, seit Jahren schrei­be ich alles mit Füller. Dennoch bleibt es beim Schriftbild Oberarzt. Ich schreib aber auch wenig. Jahr ein, Jahr aus kramp­fe ich mich durch die Vorweihnachtszeit da ich dann eini­gen Menschen in Schönschrift ein paar Zeilen schrei­be. Besser ist es bis heu­te nicht geworden.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.