Sonstiges
Penisgemeinden

In letzter Zeit häufiger als zuvor ertönt in den Kreisen, in denen ich verkehre, der Begriff der „Queer-Community“, also der Gemeinschaft der sexuell Diversen. Als überzeugt (weil gern) konservativ Heterosexueller amüsiert mich dieses Wort, denn es scheint sich – ganz ähnlich dem Christentum – um eine Gemeinschaft zu handeln, in die man reingesteckt wird, ohne vorher gefragt zu werden:

Ein ganz besonderes fuck off an Typen (…) die schwul sind aber lieber den wannabe-faschos Schützenhilfe geben statt stolz darauf zu sein, dass die queere Community zu Streit und Streitlösung in der Lage ist.

Als müsse man automatisch links (also nicht „wannabe-fascho“ – was auch immer das „wannabe“ hier verloren hat) sein, wenn man als Mann bevorzugt mit anderen Männern verkehrt! Allerdings, um einen Schritt zurück zu gehen, ist es deutlich erstaunlicher, mit welchem Selbstverständnis davon ausgegangen wird, dass man überhaupt irgendwie zusammengehört, sobald man von einer monogam heterosexuellen Beziehung nichts hält. Man stelle sich vor, letztere Gruppe argumentierte ebenso: Zwar wären alle Kriege sofort vorüber (denn als Heterosexueller schießt man nicht auf seine Mitheterosexuellen), aber das Leben in Friedenszeiten stelle ich mir doch eher anstrengend vor.

Menschen, die „Wir“ sagen, traue ich (mit Adorno) oft nicht mal ein aufrichtiges „Ich“ zu.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.