In den NachrichtenMir wird geschlecht
Völkerball

Wie die Amerikaner, das stand lange fest, möchten wir nicht werden. Zwar gibt es dort auch wenige Vernünftige, alles Übrige aber scheint grundsätzlich mehr zu sein als hierzulande: Die Politik ist aufgeregter, die Waffen sind tödlicher, die Autos sind größer, der Feminismus ist anstrengender, das Essen ist fettiger, die Gier ist gefährlicher und das Schlimmste, was einem US-Amerikaner im Berufsleben passieren kann, ist, dass man ihm das falsche Pronomen gibt. Dass wir trotzdem gern, oft über den Umweg irgendwelcher Nutzloser aus Funk und Fernsehen, ihre Eigenarten in unser Leben einzubinden versuchen, nehmen wir nur selten wahr.

Dazu gehört auch das Verständnis von Gesundheit: Zwar will auch ein sich nach Burgern verzehrender Mensch aus Übersee gelegentlich etwas tun, was seiner Gesundheit zuträglich sein könnte, aber ein wenig Ansporn wäre schon gut. Vor fünf Jahren berichtete der „Business Insider“ etwa über das bis heute erfolgreiche Unternehmen Planet Fitness, das eine Kette von Fitnesszentren betreibt: Nicht nur werde dort allmonatlich kostenlos Pizza gereicht, auch werde hinauseskortiert, wer sich hörbar zu sehr anstrenge. Man möchte ja den Schwächeren in einem Raum, der der Leibesertüchtigung diene, nicht die Motivation nehmen, indem man sie Stärkeren aussetze.

Was bis vor kurzem noch wie eine Kuriosität aus einer völlig anderen Gesellschaft klang, ist inzwischen über Kanada auch in Deutschland angekommen. Das blöde, jedoch international beliebte Spiel Völkerball nämlich, dessen Ziel es ist, mit einem Ball möglichst viele andere Teilnehmer „abzuwerfen“, wie man es zu meiner Zeit nannte, ohne selbst getroffen zu werden, solle aus Lehrplänen verschwinden:

Kanadische Forscher sind kürzlich zum Schluss gekommen, Völkerball sei eine institutionalisierte Form von Mobbing. Im Spiel geht es darum, die Mitglieder des gegnerischen Teams mit einem Ball zu treffen und sie so der Reihe nach auszuschalten.

Mir fielen hier diverse andere Dinge ein, über deren Verbot mit derselben Begründung vielleicht noch etwas intensiver nachgedacht werden sollte, etwa Boxen oder die Bundeswehr, aber ich bin auch kein kanadischer Forscher. Außerdem halte ich Frauen nicht generell für schwach und hilflos und käme daher überhaupt nicht auf einen solchen Zusammenhang:

Sie denke an das kleine Mädchen, das nach hinten renne und versuche, nicht getroffen zu werden, sagte Co-Autorin Joy Butler in einem Interview mit der «Washington Post». «Was lernt das Mädchen in dieser Schulstunde? Sich wegzuducken?»

Beweglichkeit, Geschick und das Wissen darum, dass roher physischer Gewalt auch etwas anderes als Gegengewalt entgegenzusetzen ist, sind offensichtlich keine teilenswerten Tugenden in der Schweiz. Auch in Deutschland wird diese Debatte von ähnlich blöden Argumenten begleitet: Das Spiel bestehe, quatscht etwa Nike Laurenz auf „SPIEGEL ONLINE“, aus Demütigung, sobald man eher unsportlich sei. Den Schluss, dass deshalb Sportunterricht für Schwache einer- und dafür Mathematikunterricht für Blöde andererseits abgeschafft werden soll, zieht sie aber nicht. Als läge es an den Schülern und nicht an der Betätigung, wenn jemand vor versammelter Klasse schlechter in etwas ist als sie. Verrückt!

Hoffentlich ist das Sommerloch bald vorüber.

Senfecke:

  1. Das Sommerloch hat noch nicht mal rüschtüsch angefangen… Aber solange sich die Luftwaffe selbst ausrottet und die alten Truppenübungsplätze brennen, kann man ja der Feuerwehr zuschauen.

  2. Hehe,dodgeball gabs schon in der Steinzeit…nur mit Speeren! Nix Klimawandel!!
    Da ist keiner(mehr) aufgestanden,der was dagegen hat..oh,wie doppelsinnig :aufsmaul:
    also völkerbal ist Reflexschulung,Mädchen lernen zuwerfen(Bälle!),
    (gute) :? Lehrer erkennen Mobber und Gemobbte und könn(t)en etwas dagegen tun?!
    Aber da die Kinders ja nicht mal mehr schwimmen lernen wg „irgenswatisima“…
    Ich freu mich schon auf meinen koreanischen Pflegeroboter…
    wird warscheinlicher was von Atlas -Dynamics sein-Autsch 8O
    Roboter,die Völkerball spielen….Roboterrechtler,ihhhhhhgiiiiittt
    „Alexa,bitte löse die Apokalypse aus.Bitte schnell.Bitte sehr, sehr schnell.“

  3. Pingback: Die KW 26/2019 im Link-Rückblick | artodeto's blog about coding, politics and the world

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.