In den NachrichtenPolitik
Endlich eine Atemsteuer!

Apropos „Fridays for Future“: Je nach Körpergewicht, Körpermasse und Aktivität der Person, behauptet das Internet, atme ein Mensch jährlich zwischen 168 und 2.040 Kilogramm CO2 aus. Weil das Klima das aber zwar nicht gutheißen kann, Umbringen aber gerade nicht en vogue ist, haben SPD und Grüne, die man bisher von Hartz IV und dem ersten deutschen Angriffskrieg nach 1944 kannte, sich etwas anderes ausgedacht:

Auch deswegen hat Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) vor Kurzem gefordert, eine CO2-Steuer einzuführen. Konkret würde das bedeuten, dass der Staat einen Preis für eine Tonne CO2 festlegt.

Selbst schuld, wer sich bewegt! – Weiter geht naturellement die medial dekorierte Partnerpartei:

„Nach dem Vorbild der Schuldenbremse braucht es eine CO2-Bremse in der Verfassung“, sagte Grünen-Chefin Annalena Baerbock im Interview mit dem Tagesspiegel.

Unklar bleibt, was mit denen geschieht, die sie übertreten. Ob sie wohl künftig nur noch gesiebte Luft atmen dürfen?

Senfecke:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.