In den NachrichtenPolitik
Sächsische Selbstironie

Ha Ha:

Die Sächsische Sicherheitswacht ist ein Beispiel der Zusammenarbeit zwischen den Bürgern und ihrer Polizei. Sie ermöglicht zuverlässigen Frauen und Männern, die Polizei bei der Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung aktiv zu unterstützen.

Bürger zu den Waffen (aber auf Sächsisch, weil das lustiger klingt)!

Senfecke:

  1. Die „Sächsische Sicherheitswacht” gibts schon ein paar Jährchen. Das is ne Art ABM für Ältere die ne Überbrückung in den Ruhestand brauchen, aber auch nen Feigenblatt für die Regierenden hier: Wir tun was…

    Die SS ??? ist unbewaffnet, die Damen und Herren sollen ein Gefühl für Sicherheit erzeugen. Ernst nimmt das hier niemand…

    Wohne selbst im Dreiländeck P/C/D. Fürn Asylantrag in Tschechien brauch ich 3, in Worten, drei Minuten.

    Der Gemeinplatz e Saggse, leck m. a. A., Müll, einfach nur Müll. bin gebürtiger Zittauer, is was ganz Anderes…

  2. @Juri Nello: Fakten,Fakten,Fakten und immer an die Sachsen denken!”
    um Herrn Markwort zuparaphrasieren (endgeiles Wort übrings,wollte ich immermal verwenden,danke :D )

    Aber diese sächsische Sicherheitswacht wird ernst genommen,zumindest von den Social-Media-Leuten der sächsischen Polizei.
    Wenn sie jedoch antirassistisch,antirandgruppeneinstellungsmässig rüberkommen wollen sollten sie Bürgerkriegflüchtlinge beschäftigen,die eine Kalaschnikov handhaben können-positiver Effekt-bei Tageslicht keine Ausländerhetzjagden mehr.
    Beim Einsatz von wehrfähigen Rollstuhlfahrern kann man diesen den Reifenabrieb entschädigen….
    Ich stelle mir vor einige Rollifahrer in SäSiwä-Kluft und AK-74 (kein Tippfehler!)”Hase,du bleibst hier!” rufend,
    verfolgen eine Gruppe Knetköpfe
    und treiben sie zufällig! in die Richtung von beinamputierten Flüchtlingen,
    die ihre Gehhilfen in Selbstverteidigung natürlich! einsetzen müssen.

    • „zuparaphrasieren” wolltest Du schon immer mal benutzen? Es tut mir leid Dir das mitteilen zu müssen, aber das Wort existiert nicht.

      Im „Zulabern” biste aber ganz gut ;)

  3. @Peter
    :cry: „zuparaphrasieren” gibt es nicht wuähwuäh…
    Du Rechtschreibwissentschaftler/Rechreibrechler was es nicht gibt/was es nicht gibt- muss/wird erfunden werden!
    Nun gut mir sagen ,speziell, alte Kiffer immer wieder..”Und du nimmst wirklich keine Drogen??? :?
    Und zulabern kann ich im Netz eh niemand..geht rein technisch über Blogbeiträge nicht!
    Check mal deine Metaphern deren und Chili :? mal mit dem Duden :D
    Ok,hoffe du kannst den Humor eines überlegenen Inteleckds ertragen,sicher aber überleben 8)
    Jehova! Jehova! Was für ein selten bescheuerter Beitrag.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.