Besuchen Sie uns nicht auf Facebook.

Wegen sich verbreitender Datenschutzbedenken in Zeiten der totalen Dienstzusammenführung (Google: „Wir erfassen vielleicht Ihre Telefonnummer.“) werden die social-media-Fachleute dieser Tage endlich vorsichtiger im Umgang mit den neuen Medien und weisen gelegentlich auch auf die Gefahren hin, die etwa ein Aufenthalt bei Facebook birgt.

So ist etwa das Wolfenbütteler Unternehmen Solferino selbstverständlich auf Facebook vertreten, möchte aber andererseits keinen seiner potenziellen Kunden in die Bredouille bringen und hat sich daher für einen etwas unkonventionellen Weg entschieden:

Zumindest war es – wahrscheinlich – gut gemeint.

Senfecke:

  1. Pingback: Hirnfick 2.0 » Blogarchiv » ToS;DR

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.