Archiv für die Kategorie ‘Spaß mit Spam’.

Spam-Mails können nerven, sind aber mitunter auch Agenten skurriler Stilblüten. Auszüge daraus kommentiere ich hier.

Spaß mit Spam
Kurzspam: „This is not spam!“

Unter dem Betreff „Sporting shirts“ erreichte mich heute eine Mail, deren Absender mir sicherlich lediglich Informationen zukommen lassen wollte; Informationen, deren schiere Wichtigkeit eine Übermittlung in Textform natürlich von vornherein lächerlich erschienen ließ:

This is not spam

This message is not SPAM. The content is informative.

Fühlt ihr euch auch so gut informiert wie ich?

Spaß mit Spam
Das Madchen hat sich ins Pferd verliebt

Über das Gemüt einer Frau in der Vorstellung von Spammern sagt diese Mail, die ich heute im Postfach fand, wahrscheinlich auch mehr aus als sie sollte:

Das Madchen hat sich ins Pferd verliebt - Das schone Madchen schlaft mit seinem Hund

Das Mädchen hat sich ins Pferd verliebt und schläft (deshalb?) mit ihrem Hund. Wahrscheinlich, damit das Pferd auf sie aufmerksam wird und ihr Blumen schickt oder so.

:facepalm:

Spaß mit Spam
O2 can do

Kontextsensitiver Spam. Ich fürchte mich nicht vor dieser Ära der künstlichen Intelligenz.

O2-Werbung

(Mit Dank an F.!)

Spaß mit Spam
Kurzspam: Hello

Och nö, nicht schon wieder die …

Hi
My name is Olga.
I am from Russia.
Look my photo in attachment.

Hallo
Ich bin .tux.
Ich bekam diese Mail.
In Anhang da ist zip mit exe drin.
.tux nicht doof.
Spammer erfolglos.

(Ich finde es ja schon ziemlich sexistisch, dass Kriminelle offenbar zumindest bei manchen wohl zumeist männlichen Internetnutzern schon dadurch Erfolg bei der Verbreitung ihrer Schadsoftware haben, dass sie „hallo, hier ein Bild von mir, tschüss“ dranschreiben. Ich möchte hiermit nochmals eine Gesetzesänderung anregen, die jedem, der doof genug ist, auf so etwas hereinzufallen, den Zugang zum Internet verwehrt. Die CDU verbietet doch sonst auch jeden Käse.)

:facepalm:

Spaß mit Spam
Kurzspam: Ihr Freund „YOU GET PAID INSTANTLY UP TO 325K+“, hat dieses Produkt gefunden, und zwar hier: KongMing

Endlich mal ’n einprägsamer Betreff!

Und was will mein Freund „YOU GET PAID INSTANTLY UP TO 325K+“ (was für Eltern muss der haben?!) von mir? Mir scheint’s was empfehlen will er. Auszug aus der Mail:

Ihr Freund, „YOU GET PAID INSTANTLY UP TO 325K+“, hat dieses Produkt 5er Set, beleuchtete weisse elektrische Seerose mit Farbwechsel bei KongMing gefunden.

Hello Friend!

This is Amazing!

How Many Emails Can You Process In One Day? 2, 4, 7, 24, or 247 . .? Can You Do It 24/7?

Get Paid $25 For Every Email You Process

If You Can Send And Receive Emails, We Can Teach You To Transform Your PC Into A Money-Making Machine.

(Und so weiter und so fort.)

Schön, so eine beleuchtete Seerose wollte ich schon immer mal haben. Aber dass mein PC zur Geldmachmaschine wird, fände ich nicht so schön. Ich würde eigentlich gern damit arbeiten.

Muss ich meine Seerose halt woanders kaufen.

Spaß mit Spam
Ich bin sehr einsam!

Oh, eine „rose“ – mit Anführungszeichen im Absender – nahm Kontakt mit mir auf. Den Grund ihrer Kontaktaufnahme gab sie in der Betreffzeile an, was lobenswert ist. Seht ihr, so leicht ist es, mir sympathisch zu sein.

Und Frl. „rose“ gab mir Folgendes zu verstehen:

Hallo… Ich hoffe, dass ich fur dich viel zu schnell nicht werde, aber Sie gefallen mir, und ich wollte mit Ihnen reden.

Merkwürdig. Wenn Frauen mir sonst sagen, es gäbe Grund zu reden, bedeutet dies meist das Ende des Kontakts in bisheriger Form. Frl. „rose“ ist sparsam, selbst die Zeit davor spart sie. Gut, das mag auch mir einiges ersparen.

Ware befriedigend, wenn wir uns mit Ihnen grosser umgehen konnten, mir hat Ihr Profil gefallen. Ich ware sehr froh, grosser uber Sie zu erkennen.

Mein Profil? Meine Nase oder wie?

Mich hoffe, wirst Sie mich nicht ignorieren. Ich warte mit der Ungeduld von Ihnen auf die Antwort.

Sie wartet mit meiner Ungeduld? Hat sie denn keine eigene? – Dies außer Acht gelassen: Ich gebe zu, ich bin ein wenig ratlos, welche Frage einer Antwort bedarf. Eine Frau, die reden will, braucht dazu normalerweise doch auch keine gesonderte Einladung. Sie braucht ja nicht einmal jemanden, der etwas entgegnet.

Aber wie könnte ich jemandem, der mir von vornherein sympathisch ist, einen so einfachen Wunsch abschlagen?

Die Umarmungen und die Kusse

Der Pinky und der Brain.

pls reply to
31.08.201315:37:14

Klar, wohin auch sonst?

Wertes Frl. „rose“, Ihnen ist da ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Wenn Sie dies lesen, korrigieren Sie ihn doch bitte. An gestern kann ich nicht antworten. Haben Sie vielleicht ein anderes Datum in petto?

Herzlichen Dank!

pls reply to
vogel in großes hirn

Spaß mit Spam
Lieber geliebter eine,

0016@btbz.biz (kann man sich merken) schrieb mir unter obigem Betreff (zu meiner Zeit war ein Betreff noch eine kurze Zusammenfassung des Anliegens des Anschreibens und nicht die Anrede; o Zeiten, o Sitten!) an eine E-Mail-Adresse, die nicht zu meinen gewöhnlichen gehört, dies:

Lieber geliebter eine,

Diese Anrede (hatten wir schon!) enthält diverse Wunderlichkeiten. Wer alle findet, bekommt eine Eins.

Was genau möchte jemand, der mich unbekannterweise als „geliebter eine“ anspricht, wohl von mir? Flirten? Weit gefehlt:

Ich bin Frau sussana sussman, aus Sierra Leone. Ich habe die Summe 9,5 Millionen Euro von meinem verstorbenen Mann geerbt. Wegen der schlechten politischen Situation dieses Land Sierra Leone, Ich demütige Bitte um Ihre Hilfe, um mich zu investieren die Fonds in Ihrem Land.

Frau sussana sussman möchte eine Bitte demütigen und sich in Fonds investieren, und das auch noch in meinem Land! Wo kämen wir denn dahin, wenn das jeder täte?

Um welche schlechte politische Situation geht es eigentlich? Der Bürgerkrieg ist doch meines Wissens seit dreizehn Jahren beendet? Ach so:

Das Geld ist momentan in der Finanz-Unternehmen hier in Sierra Leone.

Es gibt nur noch eine einzige Bank in Sierra Leone? Das ist fatal! Hat da die EU schon interveniert?

Da bietet es sich natürlich an, das Geld lieber nach Deutschland zu verschiffen. Dafür gibt’s auch einen Anteil an dem Geld:

Ich werde Ihnen mehr Informationen über die Lieferung. Ihre eigenen Anteil an dem Geld ich sage dir, wenn wir von Ihnen hören.

Dann hoffe ich, dass es nicht per Hermes verschickt wird, sonst wird das dieses Jahr nichts mehr.

Bitte, antworten Sie mir auf meine private E-Mail: mrs.sussana@yahoo.com

Sierra Leone ist so arm, die können sich nicht mal ’nen Reply-To-Header in ihren E-Mails leisten. Nun würde ich der Bitte ja gern nachkommen, aber ich weiß nicht mal, was gewünscht ist. Auf nicht gestellte Fragen zu antworten fällt mir oft etwas schwer.

Wenn’se ihr Geld unbedingt loswerden wollen, Frau sussana sussman, sollte es Ihnen doch nicht schwerfallen, meinen Namen und meine Adresse zu ermitteln, nachdem Sie sogar eine obskure Mailadresse beziehen konnten. Ich nehm’s gern bar.

Mit freundlichen Grüßen,
Frau sussana sussman.

Ratlos,
eine geliebte.

Spaß mit Spam
mm..hi)

mm…Spam) in meinem Posteingang! Eine gewisse „Mila“ (mit Anführungszeichen) schreibt mir ohne grundlegendes Verständnis von Textformatierung, nämlich ohne Zeilenumbrüche, dies:

Hi how a u??My name is Herda.

Guten Tag, Frau „Mila“-Herda. Ich bin belustigt.

I have a great desire to find a mate and soul mate.

Also einen für’s Bett und einen für’s Sofa quasi. Müssen die beiden voneinander wissen?

I am 29 years old. I am gentle and affectionate girl. I want to find a permanent mate.

Also einen mate, einen soul mate und einen permanent mate. Zum Ohrwurm fehlt nur noch der funk soul brother. Aber warum sollten sich diese Herren für Sie, Frau „Mila“-Herda, interessieren?

Nun, dafür gibt es Gründe:

For this, I have all the features. I like to create comfort me nice when the house is beautiful and clean. I think that serious relationship is a responsibility. But just as they are full of romance and feelings.

Ich übersetze frei: „Hierfür (für die Partnerschaft jedwelcher Art, A.d.V.) bringe ich alle nötigen Voraussetzungen mit: Ich mag es, wenn das Haus sauber ist. Ich halte ernsthafte Beziehung für Verantwortung, sofern sie voller Romantik und Gefühle ist“.

Hm.

Kurz gesagt: Frau „Mila“-Herda würde sich gern als Putze andienen und wäre damit überaus glücklich. Nun, dank der Emanzipadings kann eine Frau heutzutage ihre Stellung in der Beziehung ja selbst nach Belieben definieren. Wer wäre ich, dass ich ihr da reinreden würde?

Our dreams are the same?

Nee, ich mag nicht putzen und halte Putzen auch nicht für einen essenziellen Bestandteil einer romantischen Zweisamkeit.

I’m from Berlin !!!

Zum Glück schrieb sie mir auf Englisch; Berliner versteh‘ ich immer so schlecht.

Vielleicht sollte ich ihr mal schreiben.

Spaß mit Spam
Benzin ist gerast: „Chubbly 87 will es mit Ihnen machen!“

Folgende Spam lasse ich mal auf den Betrachter wirken:

Benzin ist gerast

Leser rast mit.

Spaß mit Spam
du bist die eine, die ich gesucht habe!

Nee, fehlgeleitet, „Herda“, die Sie mir unter obigem Betreff eine Mail zukommen ließen; an mir ist nachweislich ’n Penis dran. Frauen (schreibt man das nicht „Herta“?), die per Mail andere Frauen suchen, sind mir allerdings bisher neu gewesen. Das klingt nach Spaß.

Hallo, wen Sie ?

Na, die Eine, die Sie, „Herda“, gesucht haben, ich zumindest vermutlich nicht.

Wie Sie uber mich horten? Von den Webseiten der Bekanntschaften?

Von den Webseiten der Bekanntschaften horte ich nicht eine; die besitzen sie alle ganz allein. Besitzen Sie auch eine? Dann horte ich auch die natürlich nicht.

Erzahlen Sie uber Sie und was Sie, zu suchen?

Über sie habe ich schon vielerlei erzahlt erzählt. Was das hier zu suchen hat? Ich weiß es nicht – sagen Sie es mir. Wortkarg scheinen Sie ja nicht zu sein; obwohl Sie Ihrem Wortschwall eine ZIP-Datei mit einer enthaltenen Bildschirmschonerdatei namens „sexy.scr“ beifügten. Meinen Bildschirm schone ich später, vorher wüsste ich gern, was es damit auf sich hat.

Ach so, natürlich:

Ich schicke Ihnen wasche die Fotografie in diesem Brief.

Sehr schön. Frisch gewaschene Fotografien machen keinen Dreck.

Ich werde froh sein, die Antwort von Ihnen zu sehen.Victoria
29.01.201312:02:56

Damit wäre meine gute Tat für heute erfüllt.Ich
Sternzeit negativ

Spaß mit Spam
Kurzspam: Beyonce Knowles

Der Absender. Der Betreff. Der „Text“.

Don't wait Beyonce Knowles

Nova Meierhenrich.

Spaß mit Spam
Hallo!

„Nina“ – Absender „sandra@(Domain)“ – sandte mir unter obigem Betreff folgende beschauliche Mail (natürlich im HTML-Format, geschrieben mit Windows Mail):

Hallo
Ich mochte ein interessanter Mann zu finden

Zeilenumbrüche sind das neue Ausrufezeichen.

Ich hoffe, ich bin richtig schriftlich

Na, aber so richtig schriftlich!

Ich schicke Ihnen mein Foto

Nein, Sie schickten mir ein photo.zip, in dem sich ein photo.scr, also ein „Bildschirmschoner“ (der unter Windows ausführbaren Code enthalten kann und wird), befindet.
Ich schone meinen Bildschirm und guck’s mir besser nicht an.

magst du mich?

Nein.

kussen

kissen
so richtig ins Gesicht
dolle drücken

Immer wieder gern:
– ich

Spaß mit Spam
Kurzspam: Mein Name ist Kylie!

Neu im Postfach: „Russische“ „Frauen“ mit Identitätsproblemen.

Freut mich sehr.

Spaß mit Spam
Offline-Spam: Ist ja upgefahren!

Dummerweise ließ es sich heute nicht vermeiden, folgendes viral verteiltes Flugblatt einer Interessensgemeinschaft von vier Jugendlichen zur Kenntnis zu nehmen:

Wofür genau da geworben wird, ist nicht sofort ersichtlich; sofern ich den Text richtig verstehe, geht es schlicht um Aufmerksamkeit. Die kann man allerdings auch leichter haben, zum Beispiel, indem man eine hübsche nackte Freundin hat.

Einige hübsche Formulierungen seien am Beispiel des ersten Satzes doch nicht unerwähnt gelassen:

Auf Facebook (nur vom Computer) können Sie/kannst du bis zum 11.11. jeden Tag 1x für uns voten.

Hübsche Formulierung 1: „nur vom Computer“.
Anders gesagt: Per Fax, E-Mail, Anruf und Flaschenpost ist leider keine Stimmabgabe bei Facebook möglich. Wie ärgerlich.

Hübsche Formulierung 2: „können Sie/kannst du“.
Diese Unsicherheit in der formellen und informellen Anrede haben sich die Macher des Flugblattes offenbar aus E-Mail-Spam abgeschaut, wo ja auch gern beides nach dem Zufallsprinzip wild durcheinander verwendet wird (etwa so). Wenn’s schon nicht für anständiges Gendern reicht, weil kein „er/sie“ verwendet wird, muss man eben anderweitig auf eine korrekte Anrede achten, bevor noch jemand meckert. Noch schöner wäre freilich „vot/-innen“ gewesen, aber das wird vielleicht in der nächsten Auflage berücksichtigt.

Bemerkenswert sind übrigens auch die Verweise auf den VW up!. Das endet dummerweise nicht bei dem total witzigen Spruch „Up zu Freunden“, über den die Macher sicherlich total lange grübeln mussten. Im Zentrum des Flugblattes ist ebenjenes Automobil zu sehen (passt auch hervorragend zur Überschrift „Mehr Freiraum für Jugendliche und Kinder!“, denn in einem kleinen Auto können sicherlich sehr viele Jugendliche und Kinder mitfahren). Beschriftet ist es mit „Little thing – big fun – get up!“. Für Frauen ist dieses Auto also vermutlich eher nicht gedacht.

Ob es das wert war, weiß ich nicht. Vielleicht liest ja einer der Verantwortlichen hier mit und kann dazu Erkenntnisse beisteuern.
Für das Flugblatt derweil gilt, was für jede unerwünschte Werbung gilt:

Up in den Upfall!

Spaß mit Spam
Re: Smallcap-Promo-Mover

Ich habe eine Antwort auf eine Mail erhalten, an die ich mich nicht erinnern kann. Nanu! Da muss ich doch gleich mal herausfinden, was „antonio morales“ (in Kleinbuchstaben) von mir will:

Firma: SecurLinx Holding Corp (S8X)
Markt: Frankfurter Wertpapierborse
Aktueller Kurs: .67 Euro Currency
Kursziel: 1.25+ EUR
Einstufung: 5 Sterne
Bewertung: 10 von 10
Einstufung: Strong Buy
Bewertung: Sehr stark

Umlaute, Punkt- und Kommasetzung sowie auch nur ansatzweise eine Erklärung, was man eigentlich mit der eigenen Mail beabsichtigt, sind natürlich vollkommen überbewertet. Oder eine Erklärung, was ein „Smallcap-Promo-Mover“ genau ist.

Stattdessen dies:

Voller Freude geben wir heute Ausnahmealarm: ein kleines Unternehmen, SecurLinx Holding Corp (S8X), das an der Frankfurter Borse handelt.

Alarm gibt man normalerweise nicht voller Freude, sondern voller Panik. Ich zum Beispiel bin gerade panisch, weil ich Gefahr laufe, vor Lachen zu ersticken. Aber was genau hat das kleine Unternehmen damit zu tun?

Nicht nur, weil es fur weniger als einen Euro handelt, sondern weil das Unternehmen selbst imposante Regierungsvertrage hat und gegenwartig Logistik- und Sicherheitsvertrage in dem MaBe abschlieBt, wo viele Leute sagen: „Das nachste groBe (sic!) Ding!“

Aha, das Unternehmen ist also an der Borse Börse, weil seine Anteile weniger als einen Euro kosten und die Leute es für ein grobes Ding halten. Vielleicht sollte ich auch an die Börse gehen, zum Beispiel an meine. Die Voraussetzungen sind offenbar leicht zu erfüllen.

Apropos grobe Dinger:

Sanfte Biometrie ist „das nachste groBe Ding“ bei der uberwachung

(…)

Die Software fur biometrische Sicherheit von Securlinx ist sowohl fur die effektive Arbeit biometrischer Gerate als auch fur die Arbeitsverbindung zwischen einem biometrischen Gerat und deBen PC oder Server eBentiell (sic!).

Den Rest erspare ich euch mal. Der Tenor der Mail lautet: SecurLinx ist wirklich toll darin, Überwachungssoft- und -hardware anzubieten, und man soll doch bitte in diese Firma investieren. Abgesehen davon, dass ich bezweifle, dass dies an der Frankfurter Borse Börse möglich ist, bin ich noch nicht davon überzeugt, dass es sinnvoll ist, Internetnutzer um Geld für eine Firma zu bitten, mithilfe derer Produkte noch bessere Überwachung möglich sein soll.

Insofern: Viel Glück, „antonio“.