Suchergebnisse

Ergebnisse für t3n

NerdkramsNetzfundstücke
Medienkritik LXXIX: Gespalt3ne Zunge

…Flashbanner entgegen. (Flash ist dieses ständig kaputte Browserplugin, das dafür sorgt, dass Werbebanner auch Töne abspielen können. Nützlich, nicht?) Jedoch gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, sich der Werbung auch auf t3n.de zu entledigen. Das mag t3n.de aber nicht: Werbung auf diesen Seiten wird überwiegend pro Einblendung bezahlt und diese Einnahmen ermöglichen uns, dir die Inhalte von t3n.de kostenlos anzubieten. Wenn dir t3n.de…

Netzfundstücke
Das langsame Siechtum der Blogs

…liche Aufstieg vom Publizisten zum Virus ist wahrlich verlockend. Aber wie kommt man eigentlich auf die Idee, Blogs seien tot? Nun, Robert Scoble – anscheinend wieder jemand mit viel Wichtigkeit, denn auch ihn erwähnte t3n.de nebst Verlinkung – hat bemerkt, dass in „sozialen Netzen“, etwa Facebook und Google+, viel mehr Kommunikation herrsche als in den Kommentarbereichen großer Nachrichtenseiten. (Im IRC, andererseits,…

NerdkramsNetzfundstücke
Medienkritik CVII: t3ns sieben Tipps für eine schnellere Einordnung als schändlicher Spambot

…werden muss, nur um die langweilige Fresse eines Werbers, die er, falls er gerade mobil ist, auch noch kostenintensiv herunterladen musste, sehen zu dürfen, spricht prinzipiell ja schon dagegen, aber was weiß man bei „t3n“ schon von anständigen Mailprogrammen und/oder mobilen Netzen? 3. Priorisiere die Informationen Es gilt immer, den begrenzten Platz nicht mit nutzlosen Informationen zu verschwenden. Das ist prinzipiell richtig und…

In den NachrichtenMir wird geschlechtMontagsmusik
Boris – Pink

…ion fremdkultureller Bräuche anzuprangern. Ich habe mir das wirklich nicht ausgesucht, ich nehme es, die Hand fest an der Stirn, einfach nicht ganz kommentarlos zur Kenntnis. Und sonst so? Die Hannoveraner Hipsterbude „t3n“, die offen fordert, man möge doch bitte auf ihrer Website essenzielle Sicherheitsmechanismen des Browsers (zum Beispiel die Werbeblockade) abschalten, konstatiert, dass die Rettung des dezentralen Netzes dringend…

In den NachrichtenPolitik
Kurz verlinkt CLIII: The NEXT Steinbrück

…n wieder einmal die „NEXT“ stattfinden, eine Konferenz unter dem Motto „Leading. European. Digital.“, also „führend, europäisch, digital“. Hat wohl irgendwas mit Netzpolitik zu tun und mit t3n, Wired, der Telekom und ähnlichen Unternehmen einige namhafte Partner aus dieser Branche. (Eine Liste gibt es unten auf der furchtbar unübersichtlichen NEXT-Website.) Zu den diesjährigen Rednern zählen Neelie Kroes,…

In den NachrichtenNerdkrams
Medienkritik in Kürze: Von preiswert war ja nie die Rede.

…einen Neuaufguss des altbewährten Konzepts, sondern eine Weltneuheit in Form eines Geräts, dessen umgangssprachliche Bezeichnung variiert: Die Berliner Zeitung spricht von einem „Billig-iPhone und Billig-Handy“, t3n.de und AndroidPIT schließen sich an. Einzig Matthias Kremp und Ole Reißmann von SPIEGEL ONLINE ließen sich mit „Billigmodell“ selbst etwas einfallen, verbargen ihren Markenfetisch ansonsten aber nur…

In den NachrichtenMontagsmusikPolitik
Blueneck – Seven

…reich zu fliehen, bereits andeutet. Punk, Punk allerorten. Überhaupt, die Revolution: Bei „Blendle“ kann man digitalisierte Zeitungs- und Zeitschriftenartikel nicht nur kaufen, sondern auch zurückgeben (Vorsicht: t3n.de), was wahrscheinlich aber nur geht, wenn man nicht versehentlich ein Eselsohr hineingemacht hat. Was soll’s? Es ist, wie erwähnt, Montag. Zeit für etwas Ruhe und vielleicht ein kurzes Verreisen. Zum Beispiel so:…

In den NachrichtenMontagsmusikNetzfundstückePersönliches
Van der Graaf Generator – Darkness (11/11)

…ne schrecklich ansteckende Witzigkeit ist und bleibt noch immer die beste Tarnung für den nagenden Selbstzweifel. Frühling ist, wenn man vermisst. Und die Menschen lernen nichts, damit ist man wenigstens nicht allein. „t3n“ bewirbt ein Programm, das nach einer einstellbaren Zeitspanne Programme beendet, die von der Arbeit ablenken, nachdem man sie zuvor gestartet hat. Manchmal fehlt mir das Gerät, das über’s Internet Ohrfeigen…