ComputerNetzfundstücke
Medienkritik in Kürze: Smartphoneblues auch mit der ZEIT

Es beruhigt mich ein wenig, dass auch Qualitätsmedien in meinen Smartphoneblues einstimmen, etwa „ZEIT ONLINE“ letzten Mittwoch: In der gesamten IT-Branche verlor die Hardware an Bedeutung. (…) Die Hardware von Apple, und auch deren Kombination mit hauseigener Software, ist nicht mehr so viel besser als die der Konkurrenz. Zeitgleich ist die Entwicklung der Geräte insgesamt ins Stocken geraten. Wirklich schade, dass Autor Götz…

ComputerIn den Nachrichten
Smartphoneblues (II): Feuer und Flamme

Wo muss denn unbedingt mehr Internet rein? Richtig: In Teekessel. Mark Rittman set about trying to make a cup of tea at 9am but night had fallen by the time his new Wi-Fi enabled kettle could complete the task. Wie halt die moderne Technik auch sonst darauf verzichtet, dem Menschen zu Diensten zu sein: Samsung beerdigt das Galaxy Note 7 (hätte es eine Löschdecke nicht auch getan?) und sammelt dafür die noch nicht explodierten Modelle in…

NerdkramsPersönliches
Smartphoneblues (fin)

Im September 2010 erzählte ich sichtlich begeistert von meiner damals neuesten Spielerei, meinem Android-Smartphone. In den folgenden Jahren bis heute hatte ich Android nicht aufgegeben, obwohl mir schon 2016 aufgefallen war, wie langweilig dieses System und die es umgebende Medienlandschaft geworden war. Es ging nur noch um Belanglosigkeiten: Noch mehr noch buntere Kameras, noch lautere Lautsprecher bei noch weniger Kopfhöreranschlüssen zu…

NerdkramsPersönliches
Smartphoneblues

Seit ich im Jahr 2010 zufällig Androidnutzer wurde (ich berichtete), habe ich nur wenige Gedanken daran verschwendet, ob ich den eingeschlagenen Weg jemals verlassen würde. Klar, die Smartphones sind seitdem größer geworden, ihre CPUs und GPUs stärker und ihre Preise unverschämter, aber sonst ist doch alles fast wie früher. Allein: Der derzeitige Smartphonemarkt ist geprägt von der Angst, interessant zu sein, fürchte ich. Nachdem Samsung mit…